Aktuelles
publiziert
Feb | 19
2018
Olympische Winrspiele-2er Bob Herren
GOLD FÜR DEUTSCHLAND

Was waren das für zwei spannende Tage, die unsere Bobsportler uns bereitet haben. Gestern noch Bobteam Walther in Führung liegend, heute dann die Gold-Fahrten von Bobteam Friedrich. Und weils so spannend war, wurde auch das Gold mit den Kanadiern geteilt.Wir gratulieren dem gesamten Team ganz herzlich. Nico wird am Ende Vierter vor Bobteam Lochner.

publiziert
Feb | 19
2018
Olympische Winterspiele- Skispringen Herren

SILBER FÜR DEUTSCHLAND

"Es macht Spaß." waren die Interview-Worte von Richard Freitag zum Team-Silber der Skispringer am heutigen Tag. Gemeinsam mit Andreas Wellinger, Karl Geiger und Stephan Leyhe lieferte Richard einen Krimi um die Medaillenvergabe. Schon geglaubtes Bronze wurde am Ende doch noch versilbert. Wir gratulieren euch ganz herzlich. Ihr seid jetzt fertig, genießt die Zeit vor Ort und feiert ordentlich.

publiziert
Feb | 19
2018
Olympische Winterspiele-Eisschnelllauf 500m Herren
PLATZ ACHT FÜR NICO IHLE

Die 500 Meter im Eisschnelllauf sind wahrlich kurz. Den Start darf man nicht verpassen, im Eis darf man sich nicht verhaken, welche Bahn bekommt man zugelost, Behinderungen nicht ausgeschlossen ... Egal, Nico Ihle hat definitiv alles gegeben und wird Achter. Wir gratulieren dir ganz herzlich und drücken die Daumen für die 1.000 Meter.

publiziert
Feb | 17
2018
Olympische Winterspiele-Skispringen/Short Track/Biathlon/Skilanglauf

Für unsere sächsischen Starter war heute bestimmt mehr drin, aber irgendwie war auch Pech im Spiel. Richard Freitag hatte nicht die besten Bedingungen und wurde wieder Neunter.

Denise Herrmann war im Massenstart gut dabei, der Ski hätte vielleicht besser laufen können. So stand für sie am Ende der 11. Platz als beste deutsche Starterin.

Ein beherztes Rennen lieferte heute Katharina Hennig in der Staffel, die den sechsten Platz belegte.

Auch unserer beiden Short-Trackerinnen Anna Seidel und Bianca Walter waren über 1.500 Meter am Start. Anna hatte zweimal Sturzpech. Sie wurde 16. und Bianca 27.

Für die weiteren Wettkämpfe drücken wir euch die Daumen und hoffen, dass auch wieder mal Glück dabei ist.

publiziert
Feb | 16
2018
Olympische Winterspiele-Skeleton

Es war einfach nicht die Bahn für Axel Jungk. Am Ende wurde es für Axel nach 4 schwierigen Läufen als bester Deutscher Platz 7. Seine deutschen Teamkollegen wurden Achter sowie Neunter.

“Wir wussten, dass es nicht einfach wird. Dennoch hatten wir uns mehr erhofft”, schilderte der Bundestrainer das deutsche Abschneiden.

Wir gratulieren dem gesamten Team.

publiziert
Feb | 14
2018
Olympische Winterspiele-Gold für Eric Frenzel in der Nordischen Kombination

Waahhhnnnsinnnn.....Eric Frenzel ist Olympiasieger in der Nordischen Kombination und wiederholt damit seinen Sieg wie vor vier Jahren im olympischen Einzel-Wettbewerb von der Normalschanze von Sotschi. 

Eric, der nach einem Sprung auf 106,5 Meter mit 36 Sekunden zur Spitze als Fünfter gestartet war, setzte sich am letzten Anstieg entscheidend aus einer Dreiergruppe ab und gewann vor Akito Watabe aus Japan und Lukas Klapfer aus Österreich.

Beim public viewing Geyer, dem Heimatort von Eric waren beim spannenden Langlaufrennen alle Daumen gedrückt und am Ende alle überglücklich über diesen grandiosen Sieg.

Wir gratulieren dir lieber Eric und deinem Trainer Frank Erlbeck von ganzem Herzen.

publiziert
Feb | 13
2018
Olympische Winterspiele

Unsere Short Trackerin Anna Seidel hatte heute im Viertelfinale über 500 Meter "Startschwierigkeiten" und erreichte somit nicht das Halbfinale.
Der Grund: vor allem beim Start fehlt noch die Explosivität, wie Trainer Daniel Zetzsche erkannte. „Deshalb ist das Abschneiden weniger als wir gehofft hatten. Klar, dass solche Viertelfinale keine einfachen Läufe sind, aber eigentlich hätte sie hier mitgehen können und blieb unter ihren Möglichkeiten. Über die längeren Distanzen jedoch sind diese kleinen Startdefizite weniger entscheidend.“ Am Ende wurde Anna 15., Bianca Walter kam auf Platz 18.

Somit heißt es am kommenden Samstag Daumendrücken, wenn es über die 1500m geht.

Im Skilanglauf stand für Katharina Hennig aus Oberwiesenthal der Klassiksprint auf dem Programm, welchen Sie mit Platz 27 beendete.

publiziert
Feb | 12
2018
Olympische Winterspiele-Biathlon

Für die Biathletinnen stand heute das Verfolgungsrennen auf dem Programm. Im Alpensia Biathlon-Center waren, wie schon am Samstag, die Verhältnisse bei böigem Wind nicht einfach.

Denise Herrmann kam gut ins Rennen und wurde mit 1:19,40 Minuten Rückstand und zwei Fehlschüssen Sechste.

Der souveräne Sieg ging mit 30:35,30 Minuten an Laura Dahlmeier vor der Slowakin Anastasiya Kuzmina und Anais Bescond aus Frankreich, die beinahe zeitgleich ins Ziel kamen.

Wir gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Feb | 10
2018
Olympische Winterspiele - Skilanglauf
Heute ging es für die Skilangläuferinnen in Ihre este Entscheidung. Im Skiathlon über 15 km blieb Katharina Hennig aus Oberwiesenthal lange in der Gruppe der Topläuferinnen, musste aber im Freistil abreißen lassen und beendete das olympische Auftaktrennen als 22.

 

Der Olympiasieg ging an Charlotte Kalla (Schweden) vor Marit Björgen (Norwegen) und Krista Pärmäkoski (Finnland).

publiziert
Feb | 10
2018
Olympische Winterspiele-Biathlon

Bei schwierigsten Windbedingungen stand heute für die Biathleten der Sprint über 7,5 Kilometer auf dem Programm. Denise Herrmann leistete sich im stehend Schießen zwei Fehlschüsse und beendete den Wettkampf mit Platz 21.

Der Olympiasieg ging an Laura Dahlmeier vor Marte Olsbu (Norwegen) und Veronika Vitkova (Tschechien).

 

publiziert
Feb | 10
2018
Olympische Winterspiele-Skispringen
Bei eisiger Kälte und tückischem Wind ging es heute für die Skispringen auf der Normalschanze an den Start. Richard Freitag kam mit den schwierigen Bedingungen nicht ganz so gut zurecht und kam am Ende auf den 9. Platz

Der Sieg ging an Teamkollege Andreas Wellinger. Die Norweger Johann Andre Forfang und Robert Johansson gewinnen Silber und Bronze.

publiziert
Feb | 09
2018
LEA-SOPHIE KLIK ALS ELITESCHÜLERIN 2017 IN CHEMNITZ GEEHRT
Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Chemnitz, Dr. Michael Kreuzkamp, würdigte im Rahmen eines Pressetermins anlässlich der Auszeichnung der „Eliteschülerin des Sports 2017“ die großartigen Erfolge der jungen Athletinnen und Athleten in Chemnitz. Die Fördersumme in Höhe von 7.000,00 Euro, die dem Förderverein der beiden Eliteschulen des Sports in Chemnitz zugute kommt, dient der Unterstützung der Rahmenbedingungen der beiden Einrichtungen und kommt somit unmittelbar den sportlichen Talenten zu Gute.

„Die Verbesserung des Umfeldes der Athleten, die sich bei Wahrung ihrer Bildungschancen optimal auf ihre sportlichen Höhepunkte vorbereiten und weiter-entwickeln können, steht hinter unserer Förderung. Mit Stolz und Freude konnten wir feststellen, dass sich dieses Engagement unmittelbar auswirkt, wie wir an dem grandiosen Erfolg unserer Weitspringerin Lea-Sophie Klik bei der letzten U 18-Weltmeisterschaft in Nairobi erleben durften.“ unterstrich der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Chemnitz, Dr. Michael Kreuzkamp.

Der Leiter des Olympiastützpunktes Chemnitz/Dresden, Thomas Weise, hob die sehr guten Bedingungen am Eliteschulstandort Chemnitz hervor: „Es freut uns, als Dienstleister des Spitzensports, außerordentlich, mit der Sparkasse Chemnitz einen langjährigen Partner an der Seite zu wissen. Die Schulen leisten seit Jahren einen wesentlichen Beitrag zur Gesamtentwicklung. Nicht von ungefähr tritt Lea-Sophie heute mit dieser Auszeichnung in so große Fußstapfen, wie von Sophie Scheder, Pauline Schäfer oder Joachim Eilers.“

publiziert
Feb | 09
2018
Die 23. Olympischen Winterspiele sind feierlich eröffnet

Vor rund 35.000 Zuschauern und einem Milliarden-Publikum weltweit vor den Fernsehern im eigens für die Eröffnungs- sowie Schlussfeier erbauten Olympia-Stadion sind die 23. Olympischen Winterspiele feierlich eröffnet worden.

An den Spielen bis zum 25. Februar nehmen über 2900 Sportler aus 92 Ländern teil, in 102 Wettbewerben werden Medaillen vergeben..

Das deutsche Team ist mit 153 Athleten in Pyeongchang vertreten, darunter 15 Sportlerinnen und Sportler aus Sachsen. Eine ganz besonderen Ehre bekam Eric Frenzel; er führte als Fahnenträger das deutsche Team bei der Eröffnungsfeier an.

Wir wünschen allen Athletinnen und Athleten viel Erfolg und freuen uns auf spannende Wettkämpfe.
publiziert
Feb | 07
2018
Eric Frenzel wird deutscher Fahnenträger bei Olympia
Eric Frenzel erhält die größte olympische Ehre, die einem Sportler zuteilwerden kann: Der Nordische Kombinierer aus Oberwiesenthal trägt nach dpa-Informationen die deutsche Fahne bei der Eröffnungsfeier der Winterspiele an diesem Freitag ins Olympiastadion von Pyeongchang.


publiziert
Feb | 03
2018
Skispringen - JWM in Kandersteg

GOLD IM TEAM

Nach den Skilangläuferinnen gelang auch dem Team der Skispringer der große Coup. Die Mannschaft mit dem Auer Cedrik Weigel gewann am Abend die Goldmedaille im schweizerischen Kandersteg. Wir gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Feb | 03
2018
Skilanglauf - JWM in Goms

ZUM ABSCHLUSS GOLD IN DER STAFFEL

 Bei den Juniorenweltmeisterschaften im schweizerischen Goms konnten die jungen Damen des Deutschen Skiverbandes am Abschlusstag mit einer tollen Leistung Gold in der Staffel einfahren. Mit dabei und als Schlussläuferin eingesetzt, war die Neuhausenerin Anna-Maria Dietze. Wir gratulieren ihr und dem gesamten Team ganz herzlich.

Bild: Albrecht Dietze

publiziert
Feb | 03
2018
Rennrodeln - JWM in Altenberg

ZWEITES GOLD FÜR JESSICA TIEBEL

Auch im Team-Wettbewerb zeigte sich das deutsche Team von seiner besten Seite. Mit dabei war Jessica Tiebel aus Altenberg, die sich somit zweifache Juniorenweltmeisterin nennen darf. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg.

publiziert
Feb | 02
2018
Rennrodeln - JWM in Altenberg

JESSICA TIEBEL HOLT IHREN 3. TITEL

Auf der Hausbahn zur Heim-Juniorenweltmeisterschaft in Altenberg holt sich Jessica Tiebel ihren dritten Einzeltitel. Sie zieht damit mit Natalie Geisnberger gleich. Sehr erfreulich, dass mit ihr auch Jessica Degenhardt als Dritte benfalls auf dem Podest stand. Wir gratulieren euch, dem Team und eurem Trainer Uwe Günther ganz herzlich. Der OSP Chemnitz/Dresden ünterstützt das deutsche Team vor Ort im sportwissenschaftlichen Bereich.

publiziert
Feb | 01
2018
NORDISCHE KOMBINATION-JWM in Kandersteg

TEAM-SILBER MIT TIM KOPP

Nach dem Springen lag das DSV Nordisch-Quartett noch auf Rang drei und es galt, die greifbare Medaille auch zu fassen. Die Bedingungen für den Lauf waren alles andere als gut. Im Tiefschnee von Kandersteg fighteten die Jungs und wurden am Ende mit Silber belohnt.

Herzlichen Glückwunsch an das Team mit Tim Kopp und die Trainer Frank Erlbeck und Kerst Dietel.

publiziert
Jan | 30
2018
Nordische Kombination-JWM in Kandersteg

Wahnsinn, das war eine Punktlandung. Jenny Nowak vom Bundesstützpunkt Klingenthal hat heute bei den Juniorenweltmeisterschaften der nordischen Skisportler im schweizerischen Kandersteg den Demonstrationswettbewerb in der Nordischen Kombination der Juniorinnen gewonnen.

In Peking 2022 soll die Nordische Kombinationen der Damen mit ins olympische Programm aufgenommen werden.

Wir gratulieren dir liebe Jenny und deinem Trainer Uwe Schuricht ganz herzlich.

publiziert
Jan | 28
2018
BOBSPORT-JWM In Sankt Moritz

VIER x GOLD BEI JUNIORENWELTMEISTERSCHAFTEN

Richard Oelsner gewinnt mit seinem Anschieber Alexander Schuller insgesamt drei Goldmedaillen bei den Juniorenweltmeisterschaften in Sankt Moritz. Zunächst gewannen die beiden die U-23 und Junioren-Wertung im Zweier und dann noch die U23-Wertung im Vierer. Lavinia Pittschaft gewann mit ihrer Pilotin Laura Nolte die U-23-Wertung und wurde in der Junioren-Wertung Zweite.

Wir gratulieren euch ganz herzlich.

publiziert
Jan | 27
2018
Sportdeutschland wählt den Fahnenträger - stimmen Sie ab!

Mit Ehrhoff, Frenzel, Geisenberger, Pechstein und Rebensburg stehen zur fünf Athletinnen und Athleten zur Wahl, um am 9. Februar das Olympia Team Deutschland als Fahnenträger/in in das Olympiastadion von PyeongChang zu führen.

Der DOSB hat zur Wahl ab heute, 27. Januar 2018, diese fünf Mitglieder des Olympia Team Deutschland benannt (in alphabetischer Reihenfolge):

Christian Ehrhoff - vierte Olympiateilnahme im Eishockey

Eric Frenzel - Olympiasieger in der Nordischen Kombination

Natalie Geisenberger – Doppel-Olympiasiegerin im Rennrodeln

Claudia Pechstein – fünfmalige Olympiasiegerin im Eisschnelllauf Viktoria Rebensburg – Olympiasiegerin im Riesenslalom

Die Kriterien für diese Auswahl waren:

• Erfolg: bisherige internationale, insbesondere olympische Erfolge
• Vorbildfunktion: populäre Athletinnen und Athleten, die nicht nur mit ihren Erfolgen, sondern auch mit ihrer Persönlichkeit und Haltung einen fairen und manipulationsfreien Leistungssport verkörpern
• Vielfalt des Sports: Auswahl von fünf Athletinnen und Athleten aus fünf verschiedenen Sportarten und Disziplinen
• Gleichberechtigung: Auswahl von fünf Kandidatinnen und Kandidaten im ausgewogenen Verhältnis, mindestens zwei pro Geschlecht
• Vorrang für die Wettbewerbe der Olympischen Winterspiele 2018: Das Wettkampfprogramm der Olympischen Winterspiele und die optimale, unmittelbare Vorbereitung darauf werden in Abstimmung mit Athleten und Trainer berücksichtigt.

Dafür kamen weitaus mehr als fünf Athleten/innen in Betracht. Präsidium und Vorstand des DOSB haben sich in einem Vorauswahlverfahren für die oben genannten fünf Athletinnen und Athleten entschieden.

Um sowohl das Olympia Team Deutschland als auch ganz Sportdeutschland an der Entscheidung teilhaben zu lassen, hat sich der DOSB erneut für diesen umfangreichen Auswahlmodus entschieden. Dabei werden die Stimmen der Athleten/innen und die der Öffentlichkeit zu jeweils 50 Prozent gewertet.

Zeitraum der Wahl: 27.01.2018 (06:00 Uhr MEZ) – 4.2.2018 (23:59 Uhr MEZ)

Vorstellung Fahnenträger/in: Pressekonferenz am 8.2.2018, 17:00 Uhr Ortszeit (9:00 Uhr MEZ), live auf sportdeutschland.TV aus dem Deutschen Haus in PyeongChang.

Veranstalter: DOSB zusammen mit ARD/ZDF, Bild, Eurosport

Verfahren: Die Wahl ist zweigeteilt. Zum einen wählt die Öffentlichkeit, zum anderen die Athleten/innen des Team Deutschland. Die Stimmen beider Gruppen werden ausgezählt und die Prozentpunkte addiert. Wer die meisten Prozentpunkte erhält, wird zum/zur Fahnenträger/in ernannt.

Hier geht`s zur Abstimmung: www.teamdeutschland.de

publiziert
Jan | 27
2018
Rennrodeln-EM und WC in Sigulda

Die Oberwiesenthalerin Julia Taubitz fuhr in der Europameisterschafts-Wertung, welche während des letzten Weltcuprennens in Sigulda  ausgetragen wurde, auf den 6. Platz.

Wir gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Jan | 26
2018
SKELETON-JWM in Sankt Moritz

JWM-BRONZE FÜR SUSANNE KREHER

Eine tolle Saison krönt die Bärensteinerin Susanne Kreher mit dem Gewinn der Bronzemedaille. Im schweizerischen Sankt Moritz gelingen der Skeleltonfahrerin, die für den BSC Sachsen Oberbärenburg startet, zwei gute Läufe.

Wir gratulieren ihr und ihren Trainern ganz herzlich.

publiziert
Jan | 24
2018
NOCH 16 TAGE - UNSER OLYMPIABUS ROLLT

In 16 Tagen werden die XXIII. Olympischen Winterspiele in der südkoreanischen Stadt Pyeongchang eröffnet. Der Olympiastützpunkt Chemnitz/Dresden e.V. hat intensiv die Vorbereitung der Athletinnen und Athleten aus dem Team Sachsen betreut und freut sich auf spannende und erfolgreiche Wettkämpfe. Wir sind sehr stolz, dass wir gemeinsam mit der Regionalverkehr Erzgebirge GmbH wieder einen „Olympiabus“ präsentieren zu können. Dieser wird auf den Strecken Oberwiesenthal-Chemnitz und Annaberg-Dresden verkehren.

Wir bedanken uns bei der Regionalverkehr Erzgebirge GmbH für diese tolle Unterstützung.

publiziert
Jan | 23
2018
Olympia Team Deutschland fährt mit 153 Athletinnen und Athleten nach PyeongChang

17 Tage vor der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in PyeongChang (9. bis 25. Februar) ist das Olympia Team Deutschland so gut wie komplett.

Der DOSB nominierte heute in Frankfurt/Main weitere 110 Athletinnen und Athleten aus elf Sportarten. Somit umfasst das Team nach zwei Nominierungsrunden insgesamt 153 Sportlerinnen und Sportler, darunter 63 Frauen und 90 Männer. Lediglich im alpinen Skilauf gibt es noch eine Qualifikationsmöglichkeit beim heutigen Weltcup-Slalom in Schladming.

Von den Goldmedaillengewinnern in Sotschi sind in PyeongChang neben den bereits vor einer Woche nominierten Rennrodlern auch Kombinierer Eric Frenzel, Skispringerin Carina Vogt sowie aus dem siegreichen Skisprungteam von 2014 Andreas Wellinger in PyeongChang erneut dabei. Darüber hinaus umfasst das Team weitere Olympiasieger/innen wie Claudia Pechstein, die ihre erste Medaille bereits 1992 und ihre fünf goldenen zwischen 1994 und 2006 gewonnen hat, Rennrodlerin Tatjana Hüfner, Skifahrerin Viktoria Rebensburg und Bob-Anschieber Kevin Kuske (4). Rennrodler Felix Loch hatte neben zwei Goldenen in Sotschi bereits 2010 Gold gewonnen. Natürlich sind darüber hinaus viele weitere Medaillengewinner oder Finalisten am Start, ebenso wie junge Athletinnen und Athleten, die zum ersten Mal olympisches Flair erleben werden.

Optimale Rahmenbedingungen schaffen
„Es ist eine gute Mischung aus Erfahrung und Olympiadebütanten“, sagte DOSB-Vorstand Leistungssport Dirk Schimmelpfennig, in Südkorea Chef de Mission für das Olympia Team Deutschland. „Die Athletinnen und Athleten haben teilweise überragende Ergebnisse in dieser Wintersaison erzielt, aber wir hatten auch schon viel Verletzungspech. Aber es bleibt dabei: Wir orientieren uns am Ergebnis von Sotschi und setzen uns das Ziel, eine Weiterentwicklung der Sportarten des Wintersports in Deutschland in den letzten vier Jahren unter Beweis zu stellen. Wir tun alles für optimale Rahmenbedingungen für unsere Athleten, damit sie ihre möglichen Leistungen abrufen können.“

Veronika Rücker, DOSB-Vorstandsvorsitzende, in PyeongChang gemeinsam mit DOSB-Präsident Alfons Hörmann Delegationsleiterin, ergänzt: „Für das Team Deutschland stehen die Werte und der olympische Gedanke ganz weit oben. Natürlich wollen wir Erfolg, das wollen auch die Athletinnen und Athleten, aber nicht um jeden Preis. Uns liegt auch ein faires und sympathisches Auftreten des Teams am Herzen.“

Alle nominierten Sportlerinnen und Sportler haben vor ihrer Berufung in das Olympia Team Deutschland die vom DOSB verabschiedete Athletenvereinbarung unterzeichnet. Die Nationale Anti-Doping-Agentur (NADA) hat zudem überprüft, ob Regelverstöße gegen Dopingbestimmungen vorliegen. Zwischen dem Nominierungszeitpunkt und dem Beginn der Olympischen Winterspiele können alle Mannschaftsmitglieder unangekündigt in Training und Wettkampf von der NADA getestet werden.

Alle nominierten Sportlerinnen und Sportler werden auf der Seite www.teamdeutschland.de mit eigenen Profilen dargestellt. Bis zum Beginn der Spiele wird die Webseite weiter ausgebaut und u.a. um einen detaillierten Zeitplan und einen Statistikteil ergänzt. Zudem ist das Team D auf den Plattformen Faceboook, Twitter, Instagram und YouTube aktiv. Das verbindende Element der digitalen Kommunikation von Athleten, Verbänden und Fans bleibt wie zu London 2012, Sotschi 2014 und Rio 2016 das Hashtag #WirfuerD.

Die nominierten Athletinnen und Athleten aus Sachsen sind:

Biathlon: Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)

Bob: Candy Bauer, Eric Franke, Francesco Friedrich, Martin Grothkopp, Stephanie Schneider, Nico Walther (alle BSC Sachsen Oberbärenburg)

Eisschnelllauf: Nico Ihle (Chemnitzer Skater Gemeinschaft)

Nordische Kombination: Eric Frenzel (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal) und Björn Kircheisen (WSV Johanngeorgenstadt

Short Track: Anna Seidel und Bianca Walter (beide EV Dresden).

Skeleton: Axel Jungk (BSC Sachsen Oberbärenburg

Skilanglauf: Katharina Hennig (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)

Skispringen: Richard Freitag (SG Nickelhütte-Aue)

Wir wünschen allen Athletinnen und Athleten viel Erfolg.

publiziert
Jan | 21
2018
Bobsport-Weltcup in Königssee

Wenn es läuft, dann richtig.

Nachdem gestern im 2er Bob bereits das Bobteam Schneider und das Bobteam Friedrich zum Weltcupsieg fahren  konnte erreichte heute das Bobteam Walther auch im großen Schlitten Platz Eins.

Wir gratulieren euch ganz herzlich.
publiziert
Jan | 21
2018
NORDISCHE KOMBINATION-Weltcup in Chaux-Neuve
ZWEITER PLATZ IM TEAM

Mit einem zweiten Platz verabschiedet sich das Team der Nordisch Kombinierer aus Chaux-Neuve. Herzlichen Glückwunsch an das Team mit Eric Frenzel. Jetzt geht’s zum Seefeld-Tripple, also Erics Wohnzimmer.

Wir wünschen viel Erfolg.

publiziert
Jan | 20
2018
RENNRODELN-Weltcup in Lillehammer

 PLATZ 3 FÜR JULIA TAUBITZ

Yeah. Sie kann es. Wir freuen uns riesig mit Julia Taubitz über ihren dritten Platz beim Weltcup in Lillehammer. Herzliche Glückwünsche an dich und deinen Trainer Torsten Görlitzer.

publiziert
Jan | 20
2018
SKIFLIEGEN-WM in Oberstdorf

RICHARD FREITAG FLIEGT ZU WM-BRONZE

Bei der Heim-WM im SKIFLIEGEN in Oberstdorf konnte Richard Freitag seine erste Einzelmedaille gewinnen. Nach drei Flügen wurde das Springen wegen schwierigen Bedingungen beendet. Wir freuen uns riesig mit dir und gratulieren ganz herzlich. Die Daumen für das deutsche Team fürs morgige Mannschaftsfliegen sind gedrückt.

publiziert
Jan | 19
2018
SKELETON-Weltcup in Königssee

WELTCUPSIEG FÜR AXEL JUNGK

Wow. Jetzt legt Axel Jungk richtig los. Erster Weltcupsieg am Königsee - wir gratulieren dir ganz herzlich und wünschen dir für die Olympischen Spiele viel Erfolg.

publiziert
Jan | 16
2018
SHORT TRACK-EM in Dresden

EM-BRONZE AM SCHLUSSTAG

Herzlichen Glückwunsch an Anna Seidel zum Gewinn der Bronzemedaille über 1.000 Meter.

Wir drücken Dir und Deiner Teamkollegin Bianca Walter alle Daumen für die weitere Vorbereitung, den in 25 Tagen beginnen die XXIII. Olympischen Winterspielen in der südkoreanischen Stadt Pyeongchang.

publiziert
Jan | 15
2018
NORDISCHE KOMBINATION-Weltcup in Val di Fiemme

TEAM WELTCUPSIEG MIT ERIC FRENZEL

Eric Frenzel sicherte sich heute zusammen mit Vincent Geiger im Team Germany 2 den Weltcupsieg in Val di Fiemme.

Wir gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Jan | 14
2018
BOBSPORT-Weltcup in Sankt Moritz

DEUTSCHER DREIFACHSIEG IM 2ER BOB

Beim deutschen Dreifachsieg im Zweierbob in Sankt Moritz gab es einen sächsischen Doppelsieg. Wir gratulieren Bobteam Nico Walther, und Bobteam Friedrich zu den Plätzen eins und zwei.

Im großen Schlitten lief es für Nico nicht so gut, er wurde wegen einem zu leichten Bob nach dem ersten Lauf disqualifiziert. Francesco Friedrich erreichte mit seinem Team Candy Bauer, Martin Grothkopp und Thorsten Margis Platz 2 hinter dem Bobteam Lochner.


publiziert
Jan | 14
2018
BOBSPORT- Weltcup in Sankt Moritz
DRITTER PLATZ FÜR BOBTEAM SCHNEIDER

Wieder ein tolles Ergebnis vom Bobteam Schneider beim Weltcup in Sankt Moritz. Herzliche Glückwünsche zu Platz drei.
publiziert
Jan | 13
2018
SKELETON
PLATZ ZWEI FÜR AXEL JUNGK

Super Weltcupplatzierung für Axel Jungk beim Weltcup in St. Moritz. Wir gratulieren ganz herzlich zum zweiten Platz und sagen einfach mal die Richtung stimmt - noch 28 Tage.
publiziert
Jan | 11
2018
neues von unserem Partner ASS

SPRINT.WOLF. 2.0 - Der VW Golf GTI.

Mit dem VW Golf GTI einfach mal direkt im neuen Jahr durchstarten. Bei unserem Partner wartet der SPRINT.WOLF. 2.0 inkl. extra Satz Winterkomplettreifen für mtl. 329,-€* auf Dich.

Starte durch! à KLICKE HIER

VW Golf GTI für mtl. 329,-€*
2.0l TSI, 169 kW (230 PS)

Deine Vorteile:

- Monatliche Komplettrate – Inklusive Steuern und Versicherung
- Keine Kapitalbindung - Anzahlung und Schlussrate fallen nicht an
- 12-Monatsverträge - Hohe Planungssicherheit durch maximale Flexibilität
- Jährlicher Neuwagen - Zahlreiche Modelle verschiedener Hersteller stehen zur Auswahl
- Wir für Dich - Persönliche Betreuung, schnelle Bearbeitung

Worauf wartest Du noch? Steig ein!

www.ass-team.net
info@ass-team.net

Telefon: 0234 – 9512840

*Preis inkl. Kfz-Versicherung mit Selbstbehalt, Kfz-Steuer, Überführungs- und Zulassungskosten, gesetzl. MwSt. Anzahlung und Schlussrate fallen nicht an. 20.000 km Jahresfreilaufleistung (5.000 Mehrkilometer gegen Aufpreis möglich). Angebot gilt vorbehaltlich etwaiger Änderungen und Irrtümer. Antragseingang bis 19.03.18. Gelieferte Fahrzeuge können von der Abbildung abweichen. Stand: 09.01.2018.

publiziert
Jan | 08
2018
BOBSPORT-Weltcup in Altenberg

SÄCHSISCHER DOPPELSIEG IM VIERER

Das war ein Heimspiel. Nachdem Bobteam Friedrich gestern im Zweier bereits Silber gewannen, wurden sie heute hinter dem Bobteam Walther erneut Zweite.

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten.

publiziert
Jan | 07
2018
Sachsens Sportlerin und Sportler des Jahres 2017

Das ist so ähnlich, wie mit seinen fünf Gesamtweltcupsiegen in Folge. Eric Frenzel wurde auch in diesem Jahr zu Sachsens Sportler des Jahres gewählt - und nun auch schon zum vierten Mal in Folge.

Bei den Damen wurde mit Pauline Schäfer erneut eine Turnerin aus Chemnitz zur Sportlerin des Jahres in Sachsen gewählt.

Wir sind mächtig stolz auf euch und gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Jan | 06
2018
EISSCHNELLLAUF-EM IN KOLOMNA

EM-BRONZE FÜR NICO IHLE

Nachdem Nico über 500m knapp das Podium verpasste, hat es heute mit der Medaille geklappt. Über die 1.000 Meter konnte er im russischen Kolomna hinter zwei Russen die Bronzemedaille gewinnen.

Wir freuen uns riesig mit dir und gratulieren ganz herzlich lieber Nico.

publiziert
Jan | 06
2018
RENNRODELN-Weltcup in Königssee

ERSTES WELTCUPPODIUM FÜR JESSICA TIEBEL

Wow, was für ein Weltcupeinstand von Jessica Tiebel. Auf der Bahn am Königssee fährt Jessica auf Platz drei und komplettiert damit den deutschen Dreifacherfolg hinter Geisenberger und Eitberger. Wir gratulieren ganz herzlich.

Pech für unsere zweite Starterin Julia Taubitz, die nach einem guten Lauf wegen technischer Fehler am Schlitten disqualifiziert wurde.

publiziert
Jan | 01
2018
Skispringen-Vier-Schanzentournee-Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen

Das Jahr beginnt, wie das alte aufgehört hat. Mit einem starken zweiten Durchgang schaffte Richard Freitag den Sprung aufs Treppchen. Er wurde wieder hinter Kamil Stoch Zweiter. Herzlichen Glückwunsch.

publiziert
Dez | 30
2017
Skispringen-Vier-Schanzentournee-1. Springen in Oberstdorf

Trotz schwieriger Bedingungen überzeugte Richard Freitag wieder mit seiner super Form und sicherte sich beim Auftaktspringen der Vier-Schanzentournee in Oberstdorf den zweiten Platz.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg.

publiziert
Dez | 22
2017
Sportlerin des Monats Juli
EHRUNG FÜR MAXI KLÖTZER IM BOXRING

Es ist zwar schon eine Weile her, als Maxi Klötzer zur Sportlerin des Monats gewählt wurde, aber die sportlichen und schulischen Pflichten hatten zunächst Vorrang. Diese Woche war es soweit. Am Boxring konnte Maxi ihre Ehrung von den beiden OSP-Vertretern Heiko Schinkitz und Ronny Kaiser in Empfang nehmen. Maxi war unsere OSP-Sportlerin des Monats Juli.
publiziert
Dez | 21
2017
Sportler des Monats September
OLIVER HÖRAUF BEIM UNTERRICHT ÜBERRASCHT

Da staunte Oliver Hörauf nicht schlecht, als die Schulleiterin des Fortis-Bildungscampus in Chemnitz-Grüna, Frau Dr. von Lindemann, gemeinsam mit OSP-Leiter Thomas Weise und Laufbahnberater Ronny Kaiser das Klassenzimmer betraten. Die Überraschung war gelungen. Oli wurde vor seiner Klasse als "OSP-Sportler des Monats September" geehrt. 
publiziert
Dez | 20
2017
Pauline Schäfer wird Zweite bei der Sportlerwahl des Jahres

Eine tolle Würdigung ihrer Leistung erfuhr Pauline Schäfer am Sonntagabend in Baden-Baden. Bei der jährlichen Sportlerwahl Deutschlands landete Pauline hinter der fünffachen Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier auf Platz zwei. Auch unsere beiden Kombinierer Eric Frenzel und Björn Kircheisen freuten sich über Platz drei bei der Mannschaftswertung. Gestern konnten wir Pauline bei uns am Stützpunkt begrüßen. Dabei erhielt sie auch noch unser kleines Präsent für die Wahl zur Sportlerin des Monats Oktober.

publiziert
Dez | 19
2017
SKISPRINGEN-Weltcup in Engelberg (SUI)

WELTCUPSIEG NUMMER ACHT FÜR RICHARD FREITAG

Nach dem gestrigen zweiten Platz lief es heute für Richard Freitag perfekt und er sicherte sich Platz eins beim Weltcup in Engelberg (SUI).

Herzlichen Glückwunsch lieber Richi.

publiziert
Dez | 19
2017
BOBSPORT-Europameisterschaft/Weltcup in Igls (AUT)

EM SILBER IM VIERER FÜR BOBTEAM FRIEDRICH

Mit einem super Ergebnis geht die Europameissterschaft für die deutschen Bobsportler zu Ende.

Hinter Bobteam Lochner wird unser Bobteam Friedrich Zweiter in der EM-Wertung und Dritter im Weltcup.

Wir gratulieren euch ganz herzlich.

publiziert
Dez | 17
2017
BOBSPORT-Europameisterschaft/Weltcup in Igls (AUT)

EUROPAMEISTERIN UND WELTCUPSIEG FÜR BOBTEAM SCHNEIDER

Nur eine Woche nach ihre ersten Weltcupsieg gewinnt Bobteam Stephanie Schneider auch den Weltcup in Igls (AUT). Der Weltcup war auch gleichzeitig die Europameisterschaft. Das bedeutete, dass Stephanie Schneider mt ihrer Anschieberin Annika Drazek Europameisterin wurde. Sensationell.

Wir gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Dez | 17
2017
NORDISCHE KOMBINATION-Weltcup in Ramsau
WELTCUPSIEG FÜR ERIC FRENZEL

Eine tolle Vorstellung des besten Kombinierers aller Zeiten: Eric Frenzel gewinnt seine ersten Weltcup in dieser Saison und setzt damit ein Ausrufezeichen. Mit ihm ist zu rechnen. Wir freuen uns und gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Dez | 17
2017
BOBSPORT-Europameisterschaft/WEltcup in Igls (AUT)

EUROPAMEISTER UND WELTCUPSIEG FÜR BOBTEAM FRIEDRICH

Der Weltmeister kanns noch. Bobteam Friedrich fährt in Igls (AUT) auf Sieg und das nicht nur beim Weltcup, sondern auch gleichzeitig bei der Europameisterschaft. Erster Sieg in der Saison und zum dritten Mal Europameister - so langsam läuft´s.

Wir freuen uns riesig und gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Dez | 16
2017
SKELETON-Europameisterschaft/Weltcup in Igls
AXEL JUNGK EM-DRITTER IN IGLS

Herzliche Glückwünsche an unseren Skeletonfahrer Axel Jungk zum Gewinn der Bronzemedaille bei den Europameisterschaften in Igls (AUT). Diese Wertung fand im Rahmen des Weltcups statt, wo Axel am Ende das Podest knapp als Vierter verpasste.
publiziert
Dez | 12
2017
EHRENSACHE

Einmal mehr durfte sich Joachim Eilers in das „Goldene Buch“ der Stadt Chemnitz eintragen. Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig empfing Joe dafür heute auf dem Weihnachtsmarkt in Chemnitz. Alle Medaillengewinner bei internationalen Meisterschaften dürfen sich in das Buch eintragen. Eine tolle Sache, schließlich präsentieren die Sportlerinnen und Sportler auch die Stadt Chemnitz. Wir gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Dez | 11
2017
BOBSPORT-Weltcup in Winterberg

NOCH EINMAL ZWEI PODESTPLÄTZE BEI DEUTSCHEM DREIFACHSIEG

Herzliche Glückwünsche an die deutschen Bobfahrer. Dreifachsieg in Winterberg beim Vierer. Bobteam Nico Walther wird Zweiter hinter Johannes Lochner und vor Bobteam Friedrich. Damit standen die sächsischen Bobs insgesamt viermal auf dem Treppchen.

publiziert
Dez | 10
2017
SKISPRINGEN-Weltcup in Titisee-Neustadt

ERNEUTER WELTCUPSIEG FÜR RICHARD FREITAG

Er fliegt und fliegt und fliegt. In einer sensationellen Form zeigen sich die deutschen Skispringer in diesen Tagen. Allen voran der Gesamtweltcupführende Richard Freitag. Ein erneuter Doppelsieg, nur diesmal in umgekehrter Reihenfolge untermauert dies eindrucksvoll.

Bereits gestern lief es bei Richi super und er sicherte sich zusammen mit dem Team den dritten Platz beim Weltcupspringen in Titisee-Neustadt.

Wir gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Dez | 10
2017
BOBSPORT-Weltcup in Winterberg

WELTCUPSIEG FÜR BOBTEAM SCHNEIDER , PLATZ 2 FÜR  BOBTEAM FRIEDRICH

Saustark, was Pilotin Stephanie Schneider mit ihrer Anschieberin Lisa Buckwitz in Winterberg gezeigt hat. Erster Weltcupsieg für die beiden Damen.

Auch das Bobteam Friedrich fuhr mit Platz zwei im Zweierbob erneut auf das Poduium. Die Richtung scheint zu stimmen. 

Wir freuen uns riesig und senden herzliche Glückwünsche.

publiziert
Dez | 04
2017
BAHNRADSPORT-Weltcup in Milton (CAN)

DRITTER PLATZ IM KEIRIN FÜR JOACHIM EILERS

Herzliche Glückwünsche ins kanadische Milton zum dritten Platz im Keirin beim Weltcup an Joachim Eilers.

publiziert
Dez | 03
2017
SKISPRINGEN-Weltcup in Nischni Tagil (RUS)

... und weiter gehts, den Skispringer Richard Freitag feiert am Samstag im russischen Nischni Tagil seinen sechsten Weltcupsieg. Auch am Sonntag lief es super und Richie konnte seine klasse Leistungen mit Platz 2 hinter Andreas Wellinger 2 bestätigen..

Ganz herzliche Glückwünsche an Richard und das gesamte deutsche Team.

publiziert
Dez | 03
2017
NORDISCHE KOMBINATION-Weltcup in Lillehammer (NOR)

2. PLATZ IM TEAM

Also wir kommen nicht mal dazu, die Türchen vom Adventskalender zu öffnen. Wieder stand ein Athlet auf dem Weltcup-Podium. Eric Frenzel wurde mit dem Team Zweiter beim Weltcup in Lillehammer.

Wir gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Dez | 03
2017
BIATHLON-Weltcup in Östersund (SWE)

Besser hätte die Weltcupsaison für Denise Herrmann nicht starten können. denn bereits 2 Weltcupsiege stehen für die sympatische Athletin der Sportfördergruppe der Bundeswehr Frankenberg zu Buche.

Wir gratulieren ganz herzlich liebe Denise.

publiziert
Nov | 27
2017
Turnen-Turnier der Meister in Cottbus

WELTCUP-SIEG FÜR BRETSCHNEIDER - SILBER & BRONZE ERTURNT SCHÄFER

Bei der Weltcup-Station in der Cottbuser Lausitz-Arena turnte sich Andreas Bretschneider zur Goldmedaille am Reck! In einem packenden Duell vor 1.500 Zuschauern erkämpfte die Weltmeisterin Pauline Schäfer an ihrem Paradegerät, dem Schwebebalken, den 2. Platz. Am Boden kam noch die Bronzemedaille hinzu.

Herzliche Glückwünsche an euch und eure Trainer Gabi Frehse und Sven Kwiatkowski!

publiziert
Nov | 26
2017
Bobsport-Weltcup in Whistler
Die Überseetour unsere Bobfahrer ist zu Ende. Im Viererbob konnte Bobteam Nico Walther als einziges deutsches Team auf das Podium fahren und sicherte sich Rang drei. Das  Bobteam Friedrich fuhr auf Platz zwölf.
publiziert
Nov | 26
2017
Skispringen-Weltcup in Ruka (FIN)

ZWEITER PLATZ IM TEAM

Richard Freitag sicherte mit einem super zweiten Sprung den ersten Podestplatz für das deutsche Team in der noch jungen Weltcupsaison. Gratulation an das gesamte Team ins finnische Ruka.
publiziert
Nov | 26
2017
NORDISCHE KOMBINATION- Weltcup in Ruka

ZWEITER PLATZ FÜR ERIC FRENZEL

Nun sieht die Welt schon wieder anders aus. Nachdem die letzten beiden Tage noch durchwachsen waren und bislang Platz acht für Björn Kircheisen zu Buche stand, meldete sich heute Eric Frenzel zurück. Mit Platz zwei hinter Teamkollege Johannes Rydzek feierten beide einen Doppelsieg.

Herzliche Glückwünsche und Grüße nach Ruka.

publiziert
Nov | 23
2017
Sachsen wählt - Sportler des Jahres 2017 gesucht!

Der Landessportbund Sachsen (LSB) hat seine Umfrage nach Sachsens „Sportlern des Jahres 2017“ gestartet. Die je zehn nominierten Sportlerinnen, Sportler und Teams wurden heute in Dresden der Öffentlichkeit präsentiert. Alle Sportfans können ab sofort ihre Stars des Jahres 2017 wählen.

Die 25. sächsische Sportlerumfrage wird erneut gemeinsam vom LSB und dem Sächsischen Sportjournalisten-Verein präsentiert. Mit ihrem Votum haben die Sportexperten der sächsischen Medien in den vergangenen Wochen über die Nominierung der Kandidaten in den drei Umfragekategorien entschieden. Von den Umfragesiegern des Vorjahres hat nur Kombinierer Eric Frenzel die Möglichkeit, seinen Titel zu verteidigen. Turnerin Sophie Scheder setzte 2017 verletzungsbedingt aus, während den Fußballern von Dynamo Dresden diesmal nicht der Sprung unter die Top Ten der sächsischen Mannschaften gelang.

Bei den Herren stehen unter anderem fünf Weltmeister, darunter die zweifachen Weltmeister Tom Liebscher (Kanu-Rennsport) und Eric Frenzel (Nordische Kombination), und zwei Europameister zur Wahl. Vier der zehn Nominierten kommen aus den Wintersportarten.
In der Damenwertung hat es hingegen keine Wintersportlerin in die Publikumsumfrage geschafft. Hier dominiert das Element Wasser – mit drei Rennkanutinnen, zwei Wasserspringerinnen und je einer Ruderin und Slalomkanutin. Hinzu kommen zwei Leichtathletinnen und die Turnweltmeisterin Pauline Schäfer.

Ein Novum gelang Wasserspringerin Tina Punzel. Sie steht gleich zwei Mal zur Wahl – in der Kategorie Sportlerin und als Teil einer Mannschaft mit ihrer Synchronpartnerin Friederike Freyer. Die weiteren nominierten Mannschaften bestachen in der abgelaufenen Saison durch internationale Erfolge, wie die Bobteams Friedrich und Walther sowie die Sportakrobaten Sebastian/Kraft oder erzielten gute Platzierungen in ihren Bundesligen. Zu nennen wären hier unter anderem die Deutschen Goalballmeister BFV Ascota Chemnitz oder die Fußball-Vizemeister von RB Leipzig.

Sportfans können wählen und gewinnen
Die Entscheidung liegt nun in den Händen des Sportpublikums. Bis zum 20. Dezember 2017 kann jeder abstimmen – im Internet auf den Seiten des Landessportbundes Sachsen unter www.sport-fuer-sachsen.de sowie mit den gewohnten Stimmkarten, die in der LSB-Geschäftsstelle, bei den regionalen Kreis- und Stadtsportbünden sowie auch in allen teilnehmenden sächsischen Sparkassenfilialen und als Download erhältlich sind.

Unter allen Umfrageteilnehmern werden dreimal entspannende Wellness-Wochen für je zwei Personen im Acamed Resort (Nienburg/Saale) im Wert von insgesamt 5.000 Euro verlost.

Krönung von Siegern und Gewinnern in Dresden
Die Gewinner der Umfragepreise werden am 6. Januar auf der Sächsischen Sportgala 2018 in Dresden gezogen – von den dann gerade gekürten Sportlern des Jahres 2017, die auf der Gala ihre Sächsischen Sportkronen erhalten. Die Gala als gesellschaftlicher Höhepunkt des sächsischen Sports findet wie gewohnt im Internationalen Congress Center Dresden statt.

Die Umfrage nach Sachsens Sportlern des Jahres 2017 wird unterstützt durch die Sparkassen in Sachsen, das Skoda Auto-Center Weber, die IKK classic, den Lichtenauer Mineralquellen, das Acamed Resort und das MDR-Landesfunkhaus Sachsen.

Die nominierten Kandidaten
Abgestimmt haben die Mitglieder des Sächsischen Sportjournalisten-Vereins und weitere Fachjournalisten in den Sportredaktionen der sächsischen Medien. Die ersten Zehn jeder Kategorie sind für die Publikumsumfrage nominiert. Das Resultat der Vorauswahl geht zur Hälfte in das Umfrageergebnis ein.

Sportlerin des Jahres 2017 - in alphabetischer Reihenfolge:
Tina Dietze (SG LVB Leipzig, Kanu-Rennsport)
Melanie Gebhardt (SC DHfK Leipzig, Kanu-Rennsport)
Kristin Gierisch (LAC "Erdgas" Chemnitz, Leichtathletik)
Rebekka Haase (LV 90 Erzgebirge, Leichtathletik)
Andrea Herzog (Leipziger KC, Kanu-Slalom)
Steffi Kriegerstein (KC Dresden, Kanu-Rennsport)
Tina Punzel (Dresdner SC 1898, Wasserspringen)
Pauline Schäfer (TuS 1861 Chemnitz-Altendorf, Kunstturnen)
Louisa Stawczynski (Wasserspringen, Dresdner SC 1898)
Annekatrin Thiele (SC DHfK Leipzig, Rudern)

Sportler des Jahres 2017 - in alphabetischer Reihenfolge:
Joachim Eilers (Chemnitzer PSV, Radsport)
Eric Frenzel (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal, Nordische Kombination)
Nico Ihle (Chemnitzer SG, Eisschnelllauf)
Axel Jungk (BSC Sachsen Oberbärenburg, Skeleton)
Björn Kircheisen (WSV Johanngeorgenstadt, Nordische Kombination)
Sascha Klein (Dresdner SC 1898, Wasserspringen)
Peter Kretschmer (SC DHfK Leipzig, Kanu-Rennsport)
Tom Liebscher (KC Dresden, Kanu-Rennsport)
Max Poschart (TC Nemo Plauen, Tauchsport)
Martin Schulz (BV Leipzig, Paratriathlon)

Mannschaft des Jahres 2017 - in alphabetischer Reihenfolge:
BFV Ascota Chemnitz (Goalball, Herren)
Dresdner SC 1898 (Volleyball, Damen)
Team Francesco Friedrich (BSC Sachsen Oberbärenburg, Bob)
Judoclub Leipzig (Turnen, Herren)
Tina Punzel/Friederike Freyer (Dresdner SC 1898/SC DHfK Leipzig, Wasserspringen)
RB Leipzig (Fußball, Herren)
SC DHfK Leipzig (Handball, Herren)
Tim Sebastian/Michail Kraft (Dresdner SC 1898/SC Riesa, Sportakrobatik)
TuS Chemnitz-Altendorf (Kunstturnen, Damen)
Team Nico Walther (BSC Sachsen Oberbärenburg, Bob)

Hier geht es zur Onlineabstimmung.

publiziert
Nov | 19
2017
Skeleton-Weltcup in Park City (USA)

Richtig gut lief es für Axel Jungk beim Weltcup auf der Olymiabahn in Park City. Nach optimalen Läufen fährt Axel auf's Podium und sicherte sich die Bronzemedaille.

Wir gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Nov | 19
2017
Bobsport-Weltcup in Park City (USA)

Den ersten Sieg im 4er Bob konnte sich Nico Walther mit seinem Team in Park City sichern. Das Bobteam Friedrich kam im ersten Vierer-Bob Rennen in dieser Weltcupsaison auf Platz 9.

Herzlichen Glückwunsch.

publiziert
Nov | 16
2017
KARATE - WELTCUPSIEG FÜR VALENTIN LEIßNER
Karate zählt seit letztem Jahr zu den neuen olympischen Sportarten und wir freuen uns, dass wir mit Valentin Leißner einen erfolgreichen Kader in unseren Reihen haben.

Valentin, der seit 2014 zum Bundeskader des Deutschen Karate Verbandes (DKV) gehört, ist aktuell vom Bundestrainer für die Europameisterschaft in Sotschi (Russland) nominiert worden, die Anfang Februar stattfindet. Für die Teilnahme ist Valentin hochmotiviert, nachdem er bereits bei seinem EM-Debüt im Jahr 2016 in Zypern Erfahrungen bei einem solchen Wettbewerb sammeln konnte. Seit 2008 hatte kein sächsischer Karateka mehr an einer Europameisterschaft teilnehmen dürfen.
Auch in diesem Jahr hat Valentin sich bereits erfolgreich auf internationalem Parkett (in der Sportart die Tatami) geschlagen. So krönte er sein Wettkampfjahr mit dem 1. Platz im Kumite-Einzel der Altersklasse Junioren bis 61 Kilogramm beim World Cup der Stilrichtung Goju Ryu in Bukarest. In der rumänischen Hauptstadt holte er zudem mit seinem Vereinskameraden Hieu Bui Tien und zwei weiteren Vertretern der deutschen Auswahl noch eine Gold-Medaille im Kumite-Team-Wettkampf der Junioren. Bei dem World Cup in Bukarest waren im September insgesamt mehr als 1000 Karate-Sportler aus 37 Nationen angetreten. Vom Deutschen Karateverband waren 30 Sportler aufgrund ihrer Erfolge beim Europacup der Stilrichtung Goju Ryu sowie bei Landes- und Deutscher Meisterschaft für den Worldcup in Bukarest nominiert worden.
Zu den Höhepunkten in diesem Jahr zählte natürlich auch die Deutsche Meisterschaft in Erfurt, wo Valentin in diesem Jahr seinen Meistertitel zwar nicht verteidigen konnte. Aber er zog zum insgesamt fünften Mal in Folge ins Finale ein, und holte Silber. Zwei Mal gewann er zuvor den Meisterpokal (2015/16) und war drei Mal Vizemeister.  

Last - but not least: am vergangenen Wochenende hat Valentin sich dem Prüfungsgremium bei der Dan-Prüfung gestellt und den ersten Meistergrad erlangt, darf damit ab jetzt den schwarzen Gürtel tragen. (Foto: Valentin 3. von links - nach der Übergabe der Dan-Prüfungsurkunde - Foto: Jan Leißner)

Foto: GKD Bundesverband der Stilrichtung Goju Ryu

publiziert
Nov | 13
2017
Bahnradsport-Weltcup in Manchester

Die deutschen Teamsprinter Robert Förstemann (Berlin), Maximilian Levy (Cottbus) und Joachim Eilers (Chemnitz) triumphierten zum Auftakt des Bahnrad-Weltcups in Manchester und siegten in 43,095 Sekunden vor dem niederländischen Trio Theo Bos, Roy van den Berg und Matthijs Büchli (43,542).

Herzlichen Glückwunsch.

publiziert
Nov | 12
2017
Eisschnelllauf-Weltcup in Heerenveen (NED)

Super Start in den Olympischen Winter für Nico Ihle. Er gewinnt beim Weltcup in  Heerenveen die Silber-Medaille in 34,78sek über 500m . Dieses Ergebnis bedeutet die direkte Olympia für Nico!

Wir gratuilieren ganz herzlich.

publiziert
Nov | 11
2017
BOBSPORT/SKELETON-Weltcup in Lake Placid (USA)

ERSTER WELTCUPSIEG FÜR BOBTEAM WALTHER

Na das läuft ja gut in Lake Placid.  Erster Start in dieser Saison, erster Weltcupsieg im Zweier für Bobteam Walther. Das Team Friedrich fährt auf Platz 9.

Bei den Damen konnte sich das Team Schneider einen sensationellen dritten Platz sichern.

Im Skeleton fuhr Axel Jungk als bester Deutscher auf  Platz 4.

Wir freuen uns und gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Nov | 08
2017
"Nudelparty" für Sachsens erfolgreiche Sommersportler

Leistungssportler gewinnen im Sommer 88 Medaillen bei internationalen Meisterschaften

Der Landessportbund Sachsen (LSB) und das sächsische Innenministerium haben am Abend die in der Sommersaison 2017 erfolgreichen Spitzensportler und ihre Trainer geehrt. Im Nudelcenter der Teigwaren Riesa GmbH konnten sich die Aktiven am Nachmittag einen Einblick über die Produktion der Lieblingsspeise vieler Spitzensportler verschaffen, die anschließend auch das abendliche Buffet bestimmte. Insgesamt gewannen sächsische Sportlerinnen und Sportler in den Sommermonaten dieses Jahres bei Welt- und Europameisterschaften der Erwachsenen und des Nachwuchses, im Behindertensport, bei den World Games und Deaflympics 88 Medaillen (28x Gold, 28x Silber, 32x Bronze) und erzielten weitere 155 Top-Ten-Platzierungen.

Die für den Leistungssport zuständige LSB-Vizepräsidentin Heike Fischer-Jung gratulierte den Aktiven und ihren Trainerinnen und Trainern zu diesen außerordentlichen Erfolgen: „Es sind diese speziellen Erfolgsmomente, die faszinieren, begeistern und anspornen. Sie spornen so viele Menschen an, sich selbst zu bewegen, sich selbst zu steigern und das Beste aus sich herauszuholen. Das leistet der Sport für die Gesellschaft und zwar nur der Sport.“

Erfolgreichster Landesverband dieses Sportsommers war erneut der Sächsische Kanu-Verband, der 22 Medaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften, zwölf im Spitzen- und zehn im Nachwuchsbereich, zur sächsischen Erfolgsbilanz beisteuerte. Darunter gehören allein zwei WM-Goldmedaillen Tom Liebscher (Dresden), der in Racice im Kajak-Einer über 1.000 Meter und mit dem deutschen Kajak-Vierer triumphierte. Peter Kretschmer (Leipzig) wurde mit seinem neuen Partner Yul Oeltze (Magdeburg) Welt- und Europameister im Canadier-Zweier. Außerdem ist die erste WM-Goldmedaille für Deutschland im Kunstturnen der Frauen durch Pauline Schäfer am Schwebebalken im Jahresrückblick besonders hervorzuheben.

Im Nachwuchs sticht die Leistung von Andrea Herzog hervor. Die Leipzigerin gewann im Kanu-Slalom gleich drei Goldmedaillen bei der Junioren-WM. Jacob Kurschat und Benedikt Bachmann (Dresden) paddelten im Kanu-Rennsport ebenfalls zum Juniorenweltmeistertitel. Maxi Mühlner, Julia Weise, Pauline Uhlmann (alle Leipzig) und Charley Zenner (Zwickau) wurden mit dem deutschen U17-Team Handball-Europameisterinnen.

Die Weltmeister Pauline Schäfer und Peter Kretschmer trugen sich am Abend ins „Goldene Buch des Sports“ der sächsischen Staatsregierung ein. Zudem berief die Stiftung Sporthilfe Sachsen 25 Nachwuchssportlerinnen und -sportler aus 16 Sportarten für die neue Saison 2017/18 in das Team „Talente für Olympia“. Sie erhalten eine monatliche Unterstützung für sportbezogene Aufwendungen.

Das Team „Talente für Olympia“ (Sommersport) der Stiftung Sporthilfe Sachsen Max Gelhaar, Philipp Tauscher (beide Behindertensport), Artur Fischer (Fechten), Josephine Stoye (Gewichtheben), Isabell Hurst (Handball), Emil Johann Hennebach (Judo), Jakob Kurschat, Celina Sandau (beide Kanu-Rennsport), Lennard Tuchscherer (Kanu-Slalom), Tobias Radoi, Lisa Schöniger (beide Kunstturnen), Sarah Schmidt, Marvin Schulte (beide Leichtathletik), Laurin Drescher, Olivia Schoppe (beide Radrennsport), Anton Vieweg (Ringen), Katja Fuhrmann, Sophie Leupold (beide Rudern), Louis Ferdinand Dramm, Lea Marsch (beide Schwimmen), Fernando Jimenez Gonzalez (Sportschießen), Anton Brehme, Camilla Weitzel (beide Volleyball), Jesco Tillmann Helling, Karl Schöne (beide Wasserspringen).

Quelle: LSB Sachsen/Jochen Meyer

publiziert
Nov | 06
2017
Pauline Schäfer ist Sportlerin des Monats Oktober

Turnerin Pauline Schäfer gewinnt nach ihrem Sensationssieg am Schwebebalken bei der Kunstturn-WM vor zwei weiteren Weltmeistern die Wahl zum "Sportler des Monats" Oktober. Die 20-Jährige erhielt nach ihrem Sensationssieg am Schwebebalken bei der Kunstturn-WM von den Sporthilfe-geförderten Athleten die meisten Stimmen.

Wir gratulieren Dir ganz herzlich liebe Pauline.

publiziert
Nov | 05
2017
Bahnradsport-Weltcup in Pruszków (POL)

Zwei Wochen nach der Bahnrad-EM in Berlin bestätigte der Chemnitzer Joachim Eilers seine aufsteigende Form. Joe gewann Silber im Keirin. Im Teamsprint zusammen mit Robert Förstemann und Tobias Wächter mussten sie sich im Kampf um Bronze den Briten geschlagen geben.

publiziert
Okt | 30
2017
Eisschnelllauf-Deutsche Meisterschat in Inzell

Mit einem Meistertitel über 500m und Platz 2 über 1000m ging für Nico Ihle die Deutsche Meisterschaft im bayrischen Inzell zu Ende. Damit schaffte Nico zudem auch die Nominierung für die kommende Weltcupsaison. Sein Bruder Denny konnte über 500m Platz 4 und über 1000m Platz 6 erreichen.

Wir gratulieren ganz herzlich und drücken für den kommenden Weltcupstart in Heerenveen die Daumen.

publiziert
Okt | 23
2017
NORDISCHE KOMBINATION-Deutsche Meisterschaft in Klingenthal

SACHSENDUO WIRD DEUTSCHER MEISTER

Nachdem Eric Frenzel gestern im Einzel bereits die Silbermedaille gewinnen konnte, krönte er sich gemeinsam mit Altmeister Björn Kircheisen zum neuen Deutschen Meister im Team-Sprint. Die Saison kann also losgehen

Herzliche Glückwünsche und viel Erfolg für die olympische Saison.

publiziert
Okt | 22
2017
BAHNRADSPORT-EM in Berlin

BAHNRADSPORTZWEITES SILBER FÜR JOACHIM EILERS

Über 1000 Meter Zeitfahren hat Weltmeister Joachim Eilers seine zweite Silbermedaille bei den Europameisterschaft in Berlin gewonnen. Im Keirin belegte Joe Rang acht.

Wir gratulieren dir und deinem OSP-Trainer-Team Ralph Müller und Andreas Hirschligau ganz herzlich.

publiziert
Okt | 22
2017
RENNRODELN- Deutsche Meisterschaft in Altenberg

ZWEIMAL SILBER FÜR JESSICA TIEBEL

Bei den Deutschen Meisterschaften der Rennrodlerinnen und Rennrodler in Altenberg konnte sich Jessica Tiebel besonders in Szene setzen. Die Altenbergerin gewann im Einzel und im Team mit Ralf Palik, Maximilian Illmann und Nico Semmler jeweils die Silbermedaille.

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen für die olympische Saison viel Erfolg.

publiziert
Okt | 19
2017
BAHNRADSPORT-EM in Berlin

EM-SILBER IM TEAMSPRINT

Bei der Heim-EM in Berlin gab es zwei Silbermedaillen im Teamsprint sowohl für die Damen mit Kristina Vogel als auch für die Herren mit Joachim Eilers. Die Männer mussten sich im Finale den Franzosen geschlagen geben. Zuvor hatten sie die Briten im Halbfinale besiegt.

Herzliche Glückwünsche an das ganze deutsche Team mit Mirjam Welte, Maximilian Levi und Robert Förstemann.

publiziert
Okt | 16
2017
BEHINDERTENSPORT-U21 IBSA European Youth Games in Liguria (ITA)

U21-GOALBALL-TEAM HOLT GOLD

Und wieder ein Titel für einen unserer OSP-Athleten: Herzliche Glückwünsche an Oliver Hörauf und an das deutsche Team.

publiziert
Okt | 10
2017
Kunstturnen-Empfang von Pauline Schäfer

Unsere Weltmeisterin Pauline Schäfer ist wieder gut in der Heimat angekommen. Sie wurde ganz herzlich von Ihrer Familie, Ihrer Trainerin Gabi Frehse und vielen Fans begrüßt.

Vom Flughafen aus ging es gleich weiter in das Sendestudio des MDR Sachsenspiegels. 

Geniesse diese aufregende Zeit liebe Pauline.

publiziert
Okt | 08
2017
Kunstturnen-WM in Montreal

Was für ein Wahnsinn!!!!

Pauline Schäfer (TuS Chemnitz-Altendorf) hat bei der WM in Montreal am Sonntagabend völlig überraschend Gold am Schwebebalken gewonnen. Es war der erste WM-Titel im Turnen für Chemnitz und die gesamte Region und die zweite Goldmedaille für deutsche Turnerinnen am Schwebebalken bei Weltmeisterschaften seit 1981 erkämpft. Hinter Morgan Hurd aus den USA holte sich Tabea Alt zudem Bronze. 

Wir gratulieren Dir liebe Pauline und deiner Trainerin Gabi Frehse von ganzem Herzen.


publiziert
Okt | 02
2017
Rudern-WM in Sarasota (USA)

WM-PLATZ 8 FÜR GROHMANN

Einen kleinen Nachtrag schulden wir euch noch. Bei den Ruder-Weltmeisterschaften in Sarasota (USA) fuhr Tim Grohmann im Doppelvierer zu einem 8. Platz.
Im B-Finale fuhr Tim mit seiner Crew die 2. schnellste Zeit.

Wir gratulieren zu dieser internationalen Platzierung!

publiziert
Sep | 29
2017
GEWICHTHEBEN-U15/U17 EM in Nowy Tomysl

Unter dem Motto: "5 aus 7" könnte die diesjährige deutsche Teamzusammenstellung lauten. Von den insgesamt 7 Gewichtheber/innen kommen alleine 5 aus Sachsen. Das Endergebnis überzeugt mit seinen 3 bronzenen Medaillen sowie alle Platzierungen unter den Top 10. Die Eibauerin Sina Schache erkämpfte die erste Medaille in der Kategorie bis 58kg (U15) im Reißen. Im Zweikampf wurde sie 4. Raphael Friedrich holte im Stoßen sowie im Zweikampf Bronze. In der gleichen Kategorie (U17 -85kg) wurde Erik Ludiwg 6. Die gleiche Platzierung holte sich ebenfalls seine Schwester Nancy (U17 -63kg). Leonie Martin komplettiert das Endresultat mit einem 5. Platz (U15 -53kg).

Wir gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Sep | 20
2017
Wahl Juniorsportler des Jahres 2017

Zusammen mit der Deutschen Post sucht die Deutsche Sporthilfe den Juniorsportler des Jahres 2017.

Erstmals kann jeder Sportinteressierte vom 20. September bis zum 8. Oktober auf www.juniorsportler-des-jahres.de aus fünf Top-Talenten seinen Favoriten wählen – und mit etwas Glück eine A-Klasse PEAK Edition von Mercedes-Benz, zwei VIP-Tickets inkl. einer Renntaxifahrt für ein DTM Rennen 2018 nach Wahl oder zwei Tickets für das DFB-Länderspiel am 14.11.2017 in Köln gewinnen.

Zur Wahl stehen (in alphabetischer Reihenfolge):
Vinzenz Geiger (Nordische Kombination), 20 Jahre, aus Oberstdorf: Junioren-Weltmeister 2017
Niklas Kaul (Leichtathletik – Zehnkampf), 19 Jahre, aus Saulheim: Junioren-Europameister 2017 mit Junioren-Weltrekord
Jacob Schopf (Kanurennsport), 18 Jahre, aus Berlin: zweifacher Junioren-Weltmeister 2017
Jessica Tiebel (Rennrodeln), 18 Jahre, aus Altenberg: Junioren-Weltmeisterin 2017
Elena Wassen (Wasserspringen), 16 Jahre, aus Berlin: Junioren-Weltmeisterin 2016

Wir freuen uns, dass mit Jessica Tiebel eine Sportlerin aus Sachsen nominiert ist.

Auf geht´s. Abstimmen und gewinnen.Viel Glück.

publiziert
Sep | 08
2017
Neues von unserem Partner ASS

LUST AUF ALLES!

Dein Ford Kuga 2x4 Cool & Connect
Wenn Du willst, kannst Du alles haben. Auch den Ford Kuga über unseren Partner, der ASS Athletic Sport Sponsoring. Ab einer mtl. Komplettrate von nur 299,-€* gibt es die M+S-Bereifung noch mit dazu.

Auch Lust auf alles?! KLICKE HIER

Ford Kuga 2x4 1.5 l EcoBoost, 110 kW (150 PS) ab mtl. 299,-€*

Worauf wartest Du noch? Steig ein!
www.ass-team.net

info@ass-team.net

Telefon: 0234 – 9512840

*Preis inkl. Kfz-Versicherung mit Selbstbehalt, Kfz-Steuer, Überführungs- und Zulassungskosten, Rundfunkbeitrag, gesetzl. MwSt. Anzahlung und Schlussrate fallen nicht an. 20.000 km oder 30.000 km Jahresfreilaufleistung (5.000 Mehrkilometer gegen Aufpreis möglich). Angebot gilt vorbehaltlich etwaiger Änderungen und Irrtümer. Limitierte Stückzahl. Gelieferte Fahrzeuge können von der Abbildung abweichen. Stand: 05.09.2017.
publiziert
Sep | 04
2017
PARA-RADSPORT-Weltmeisterschaft in Pietermaritzburg (Südafrika)
Bei der Para-Rad-WM im südafrikanischen Pietermaritzburg sicherte sich die Handbikerin Christiane Reppe aus Dresden nach Gold im Zeitfahren nun auch den Titel im Straßenrennen über 42,5 Kilometer. Damit schaffte Reppe den Titel-Hattrick, denn sie hatte bereits 2014 und 2015 Gold in dieser Disziplin gewonnen

Ganz herzliche Glückwünsche an dich liebe Christiane und dein Team.
publiziert
Aug | 27
2017
Kanurennsport-WM in Racice

Was für ein super erfolgreiches Wochenende für unsere Kanuten. Tom Liebscher holte sich im K1 über 1000m und zusammen mit Max Renschmidt, Ronald Rauhe und Max Lemke im K4 über 500m den WM-Titel. Und Steffi Kriegerstein sicherte sich mit Sabrina Hering, Franziska Weber und Tina Dietze im K4 über 500 m die Silbermedaille.

Ganz herzliche Glückwünsche an Euch und das gesamte Team.

publiziert
Aug | 23
2017
PARADRESSUR-EM in Göteborg (SWE)

EM-SILBER FÜR STEFFEN ZEIBIG

Wir gratulieren Steffen Zeibig mit seinem Pferd Feel Good zum Gewinn der Silbermedaille bei den Europameisterschaften in Göteborg. Nach zwei vierten Plätzen im Team und im Einzel wurde die beiden jetzt mit Silber in Grade III belohnt.

publiziert
Aug | 21
2017
Nordische Kombination-Grand Prix Auftarkt in Oberwiesenthal

2.PLATZ FÜR LOKALMATADOR ERIC FRENZEL

Mit einem super Wettkampf starteten am vergangenem Wochenende in Oberwiesenthal die Kombinierer in den FIS Sommer Grand Prix.  Eric Frenzel wird im Team und im Einzel jeweils Zweiter, Björn Kircheisen im Einzel Fünfter und im Team gemeinsam mit Terence Weber ebenfalls Fünfter.

Herzliche Glückwünsche an die Wettkämpfer und Veranstalter.

publiziert
Aug | 20
2017
Wasserspringen-UNIVERSIADE
BRONZE-SPRUNG VON STAWCZYNSKI

Im Finale vom 1m Brett überzeugte Louisa Stawczynski (Dresdner SC 1898 e.V.) von der TU Dresden mit fünf sehr guten Sprüngen und holte so die Bronzemedaille für das deutsche Team.

Ganz herzliche Glückwünsche an Dich und das Team!

publiziert
Aug | 08
2017
Trauer um Klaus Pedd
Der langjährige Leiter des OSP Chemnitz/Dresden Klaus Pedd ist am gestrigen Montag im Alter von 74 Jahren im Kreise seiner Familie verstorben.

Klaus Pedd führte den Olympiastützpunkt von der Gründung 1991 bis 2003. Mit seinem Engagement trug er maßgeblich zur erfolgreichen Entwicklung des Leistungssports in Sachsen bei.

Wir sind in dieser Stunde bei den trauernden Angehörigen Seiner Ehefrau und seinen Kindern und übermitteln unser tief empfundenes Beileid.

Dr. Ulf Tippelt                                                        Thomas Weise
Vorsitzende des Trägervereins                           Leiter des
Olympiastützpunkt Chemnitz/Dresden             OSP Chemnitz/Dresden

und das gesamte Team.
publiziert
Aug | 07
2017
RUDERN

SILBER & BRONZE BEI U19 WM

Die beiden Dresdner Ruderinnen Katja Fuhrmann und Sophie Leupold fuhren in der litauischen Stadt Trakai zu Edelmetall. Auf den 2. Platz ruderte Sophie Leupold im Doppelvierer und ihre Trainingskameradin Katja Fuhrmann, beide Schützlinge von Trainer Rüdiger Hauffe, fuhr zu Bronze im Zweier.

Wir gratulieren Euch und dem Trainer zu diesem Erfolg.

publiziert
Aug | 07
2017
LEICHTATHLETIK-WM in London

PLATZ FÜNF FÜR KRISTIN GIERISCH

Die Hallen-Europameisterin erreichte nach einer starken Vorstellung Platz fünf. Angefeuert von Dreisprung-Europameister Max Heß, der kurz zuvor wegen einer Oberschenkel-Verletzung nicht zur Männer-Qualifikation angetreten war, sprang Kiri 14,33 m.

Herzliche Glückwünsche nach London zur Leichtathletik-WM an Kristin Gierisch und ihren Trainer Harry Marusch. Das war ein toller Wettkampf. Wir freuen uns mit euch.

publiziert
Jul | 30
2017
KANU-RENNSPORT-U-23-/JUNIOREN-WM in Pitesti (ROM)

 ZWEI WELTMEISTERTITEL BEI U-23-/JUNIOREN-WM

Herzliche Glückwünsche gehen an die beiden Kanuten Benedikt Bachmann (U-23) und Jakob Kurschat (Jun) vom WSV "Am Blauen Wunder" Dresden  mit jeweils ihren beiden Teamkollegen die im K2 über 1.000m den Sieg und damit den Weltmeistertitel einfahren konnten.

publiziert
Jul | 27
2017
European Youth Olympic Festival - TURNEN

PLATZ 4 FÜR PRAETORIUS BEI EYOF

Beim European Youth Olympic Festival (EYOF) im ungarischen Györ turnte der Chemnitzer Maurice Praetorius mit der deutschen Mannschaft vor 1.000 Zuschauer auf den 4.Platz. Gleichzeitig schaffte er mit seinem Auftritt die Qualifikation für das Mehrkampffinale bzw. Gerätefinale.

Wir gratulieren ganz herzlich und drücken dir weiterhin alle Daumen. 

publiziert
Jul | 23
2017
LEICHTATHLETIK-U 20-EM in Grosseto (ITA)

U20-EM STAFFELGOLD

Jonathan Petzke vom Dresdner SC 1898 e.V. gewinnt mit der 4x100 Meter Staffel GOLD im italienischen Grosseto.

Pascal Eichler vom LAC Erdgas Chemnitz erreichte mit 19,81 den 5.Platz im Kugelstossen und sorgte damit für die beste sächsische Einzelleistung

Herzliche Glückwünsche an Euch und das gesamte DLV-Team.

publiziert
Jul | 23
2017
WASSERSPRINGEN-WM in Budapest (HUN)

TINA PUNZEL ZUM ABSCHLUSS WM-VIERTE

Gemeinsam mit dem Berliner Lou Massenberg wird Tina Vierte im Mixed. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen euch eine gute Heimreise.

publiziert
Jul | 17
2017
Wasserspringen-WM in Budapest (HUN)

Bronze für Sascha Klein und Patrick Hausding

Mit der Bronzemedaille geht die gemeinsame Erfolgsgeschichte von Sascha Klein und Patrick Hausding zu Ende. Mit 400,82 Punkten sicherte sich das Turm-Synchronduo den dritten Platz bei der WM in Budapest und damit die ersehnte Medaille.

Ganz herzliche Glückwünsche an Euch und das gesamte Team.

publiziert
Jul | 17
2017
LEICHTATHLETIK - WM-SILBER FÜR LEA-SOPHIE KLIK

Die Schülerin von der EdS Chemnitz gewinnt die Silbermedaille im Weitsprung bei den U18-Championship in Nairobi/Kenia.

Wir gratulieren ganz herzlich liebe Lea und deinem Trainer Jens Hoyer.

publiziert
Jul | 17
2017
Leichtathletik-ParalympicWM in London

WM-SILBER FÜR DANIEL SCHEIL

Bei den derzeitigen stattfindenden Weltmeisterschaften der Paralympics in London stieß Daniel Scheil seine Kugel auf 10,36 Meter. Dem Goldmedaillengewinner von Rio fehlten dabei nur 7 cm zu Gold.

Wir gratulieren dir ganz herzlich zu diesem schönen Edelmetall!

publiziert
Jul | 16
2017
Kanurennsport-EM in Plovdiv (BUL)

LIEBSCHER PADELT ZU ZWEI 5. EM-PLÄTZE

Bei den Europameisterschaften im bulgarischen Plovdiv fuhr der Dresdner Olympiasieger in den Kategorien K1 über 100 Meter sowie im K4 über 500 jeweils auf den 5. Platz.

Wir gratulieren und wünschen weiterhin eine gute Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft!

publiziert
Jul | 16
2017
Wasserspringen-WM in Budapest (HUN)

WM-PLATZ 6 & 8 FÜR PUNZEL UND STAWCYZNSKY

Die zwei Wasserspringerinnen vom Dresdner SC 1898 sprangen bei den Weltmeisterschaften in Budapest auf die Plätze 6 (Tina Punzel) und 8 (Louisa Stawcyznsky) vom 1 Meter-Wettbewerb.

Wir gratulieren beiden Damen zu diesen tollen Leistungen.

publiziert
Jul | 16
2017
Leichtathletik-U23-WM in Bydgoszcz/POL

Bronzemedaille für Max Heß

Der Deutsche Meister 2017 landet nach Hop, Step und Jump bei 16,68 Meter. Dieses Ergebnis verschafft dem Chemnitzer Studenten die Bronze-Medaille bei den U23 Europameisterschaften.

Herzliche Glückwünsche an dich lieber Max und deinen Trainer Harry Marusch.

publiziert
Jul | 11
2017
BRONZE FÜR MAXI KLÖTZER BEI JUGEND-EM
Erste internationale Medaille für eine "Sächsin" zu einer Europameisterschaft in der Verbandsgeschichte - Einzige deutsche Medaille zu den Europameisterschaften bei der weiblichen Jugend in Sofia/Bulgarien 2017

Die Turnierleistung von Maxi Klötzer - BC Chemnitz 94 - zu den Europameisterschaften in Sofia ist ein ganz überzeugendes Ergebnis, da Maxi im 1. Jahrgang im Jugendbereich ist, eine äußerst starke Besetzung in diesen Limit erlebte, zwei anspruchsvolle Siegleistungen gegen starke internationale Konkurrentinnen organisieren musste und dies zudem nach längeren Verletzungszeiten nicht unbedingt zu erwarten war.

Heim- und Stützpunkttrainer Renè Benirschke konnte vor Ort die Betreuung übernehmen, er war vom DBV als Co-Trainer nominiert und im Einsatz. Für das deutsche Auswahlteam war dies die einzige Medaille im Jugendbereich dieser EM weiblich. Dies unterstreicht zudem die besondere Wertigkeit dieses sportlich überzeugenden Erfolges.

Die 2. Sächsin, Emily Mauermann vom Roßweiner SV enttäuschte in Bulgarien nicht. In einem anspruchsvollem Kampf musste sie ihrer starken Gegnerin knapp den verdienten Sieg überlassen. Sie hat sich für weitere Einsätze im deutschen Auswahlteam
vorbildlich empfohlen. Emily ist ebenso im 1. Jugendjahrgang und wird 2018 bestimmt eine weitere Chance, nach den gezeigten Leistungen, erhalten.
Beide Boxerinnen trainieren am Landesstützpunkt Chemnitz als Deutsche Meisterinnen gemeinsam mit Sabine Fiedler und
Santana Tomschke, die ebenso im deutschen Spitzenfeld unterwegs sind.   

Text/Foto: Olaf Leib, BV Sachsen

publiziert
Jul | 09
2017
Leichtathletik-Deutsche Meisterschaft in Erfurt

GIERISCH, HESS UND STORL WERDEN DEUTSCHE MEISTER

Kristin Gierisch hat sich mit einer persönlichen Bestweite von 14,40 m den dritten deutschen Meistertitel im Freien im Dreisprung gesichert. In der Männer-Entscheidung glänzte Dreispringer Max Heß (beide LAC Erdgas Chemnitz) mit 17,24 Metern. Auch Kugelstoßer David Storl (SC DHfK leipzig) konnte triumphieren und gewann mit 20,98 Metern seinen siebten nationalen Titel in Folge.

Herzliche Glückwünsche an unsere drei Athleten, den weiteren Medaillengewinnern und Platzierten sowie deren Trainer.

publiziert
Jul | 03
2017
GESAMTWELTCUPSIEG FÜR CHRISTIANE REPPE
Eine tolle Saison von Handbikerin Christiane Reppe wird gekrönt mit einem Doppelweltcupsieg und dem Gewinn des Gesamtweltcup 2017. Herzliche Glückwünsche an dich und deine Unterstützer.
publiziert
Jul | 03
2017
Leichtathletik-Diamond League in Paris

PLATZ 3 FÜR MAX HEß

Dreisprung-Europameister Max Heß wird mit der persönlichen Jahres-Bestleistung von 17,07 m Dritter hinter dem zweimaligen Olympiasieger und Weltmeister Christian Taylor (17,29) sowie dessen US-Landsmann Will Claye (17,18).

Toll gemacht, Max, da geht noch was. Herzliche Glückwünsche auch an unseren Trainer Harry Marusch.

publiziert
Jun | 25
2017
Leichtathletik-Team-EM in Lille (FRA)

Im französischen Lille haben die deutschen Leichtathleten zum dritten Mal die Team-EM gewonnen und sechs Wochen vor der WM in der britischen Hauptstadt eine starke Generalprobe abgeliefert. Nach insgesamt sieben Einzelsiegen lag die DLV-Auswahl mit 321,5 Punkten deutlich vor Polen (295).

Aus dem Betreuungsbereich unseres OSPs sind im Dreisprung (Max Heß und Kristin Gierisch (beide LAC Erdgas Chemnitz), im Kugelstoßen David Storl (SC DHfK Leipzig) , in der 4x100 m Staffel Rebekka Haase (LV 90 Erzgebirge) und Erik Balnuweit (TV Wattenscheid 01) über 110 m Hürdenan den Start gegangen.

Wir gratulieren dem gesamten Team ganz herzlich und wünschen viel Erfolg zur WM.

publiziert
Jun | 18
2017
Wasserspringen-EM in Kiev (UKR)

EM-SILBER FÜR TINA PUNZEL

Zum Abschluss gabs noch eine weitere Medaille für Tina Punzel bei der EM in Kiew. Zusammen mit der Leipzigerin Friederike Freyer gewann sie Silber im Synchron vom 3Meter-Brett.

Wir gratulieren ganz herzlich.

...
publiziert
Jun | 18
2017
Wasserspringen-EM in Kiev (UKR)

EM-BRONZE FÜR LOUISA STAWCZYNSKIY

Herzliche Glückwünsche zur ersten Medaille bei den "Großen ". Tina Punzel wird fünfte.

Wir gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Jun | 13
2017
Wasserspringen-EM in Kiev (UKR)

BRONZE FÜR TINA PUNZEL BEI EM

DSC-Wasserspringerin Tina Punzel hat mit ihrem erst 16-jährigen Berliner Partner Lou Massenberg bei der Europameisterschaft in Kiew für die erste deutsche Medaille gesorgt. Das Duo erkämpfte im Mixed-Synchronspringen vom Dreimeterbrett mit 281,40 Punkten die Bronzemedaille.

Wir gratulieren dem Mixed-Team ganz herzlich und drücken euch natürlich weiterhin alle Daumen.

publiziert
Jun | 11
2017
OSP CHEMNITZ/DRESDEN BEGEHT 25-JÄHRIGES JUBILÄUM

Unter dem Motto "Gold für neue Helden" beging unser Olympiastützpunkt gestern feierlich sein 25-jähriges Bestehen.Zahlreiche Gäste, darunter viele Medaillengewinner bei Olympischen Spielen, begaben sich auf eine wundervolle Zeitreise.

Mit emotionalen Filmbeiträgen wurden die vergangenen 25 Jahre noch einmal würdig in Erinnerung gerufen. Der Blick wurde auch in die Zukunft gerichtet. Hohe Ziele haben wir uns gestellt und klare Botschaften an die Politik in Berlin gesendet.

Ein Höhepunkt war die Preisverleihung "Eliteschule des Sports in Deutschland" für das Sportschulzentrum Chemnitz.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an unsere Sponsoren und Förderer:

BMI
SMI
Stadt Chemnitz
Sparkasse Chemnitz
Ostsächsische Sparkasse
Erzgebirgssparkasse
Sparkasse Vogtland
GGG
Fleischerei Richter
Getränke Fischer
Sparkassenversicherung Sachsen
Cellagon
biehler sportswear
ASS

publiziert
Jun | 05
2017
Kanurennsport-Weltcup in Belgrad

WELTCUP-SIEG FÜR LIEBSCHER

Die nächste Weltcup-Station für unsere Kanuten fand Belgrad statt. Tom Liebscher siegte im 4er mit seinen Kameraden über 500 Meter. Im Einer fuhr der Olympiaseiger von 2016 auf den 6. Rang.

Steffi Kriegerstein kam mit der Besatzung Dietze, Weber und Köthe ebenfalls im 4er über 500m auf den 4. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

publiziert
Mai | 28
2017
KANU-Weltcup in Szeged (HUN)

LIEBSCHER SIEGT BEIM WELTCUP-AUFTAKT IM 4ER

Am Wochenende startete die Weltcup-Saison der Kanuten. Im ungarischen Szeged siegte Tom Liebscher im Vierer über 500 Meter. Bei Olympia war die Distanz noch 1.000m, wo das Quartett ebenfalls siegte! Im Einer fuhr Tom auf den 5.Platz. Steffi Kriegerstein (beide Kanu Club Dresden e.V. Dresden) paddelte mit ihrem Vierer auf  Platz 7.

Der OSP gratuliert euch und wünscht weiterhin viel Erfolg!

publiziert
Mai | 28
2017
RUDERN-EM in Racice (CZE)

GROHMANN RUDERT AUF EM-PLATZ 8

Der Doppelvierer, welcher bei Olympia Gold einfuhr, war bei den Europameisterschaften im tschechischen Racice neu bestetzt wurden. Tim Grohmann ruderte mit dem Quartett auf den 8.Platz.

Wir gratulieren dir dazu!

publiziert
Mai | 22
2017
RUDERN-Junioren-EM in Krefeld

LEUPOLD WIRD JUNIOREN-EUROPAMEISTERIN, WERNER HOLT SILBER UND FUHRMANN FÄHRT ZU BRONZE

Auf dem Elfrather See in Krefeld fischten die Schützlinge von Trainer Rüdiger Hauffe drei Medaillen aus dem Gewässer.
Im Einer (Skull) ruderte Sophie Leupold (Pirnaer Ruderverein 1872) zum Eurpoameistertitel. Franz Werner (Pirnaer Ruderverein 1872) holte im Doppelvierer die Silbermedaille und Katja Fuhrmann (Laubegaster RV Dresden) fuhr mit ihrer Teamkameradin Marie-Sophie Zeidler im Zweier auf den 3. Platz.

Der OSP gratuliert euch ganz herzlich zu den Medaillen!


 

publiziert
Mai | 05
2017
150 JAHRE HOCHSCHULE MITTWEIDA

Wir freuen uns bei der Jubiläumsfeier unseres Partners dabei zu sein. 150 Jahre Hochschulstandort Mittweida sind eine tolle Geschichte. Viele unserer Athleten, darunter Eric Frenzel und Steffi Kriegerstein studieren hier und fühlen sich sehr gut aufgehoben.

Vielen Dank für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

publiziert
Apr | 24
2017
Turnen- Europameisterschaft in Cluj-Napoca (ROU)

PLATZ SECHS FÜR PAULINE SCHÄFER

Zum Abschluss der Turn-EM in Rumänien erreichte Pauline Schäfer einen sechsten Platz im Finale am Boden. Liebe Pauline, herzlichen Glückwunsch hierzu, auch wenn deine Ansprüche deutlich höher waren. Kopf hoch, die WM im Herbst kommt bestimmt.

publiziert
Apr | 17
2017
Bahnrad-Sport-WM in Hong Kong

Trotz einer Virus-Erkrankung ist Joachim Eilers im 1000m Zeitfahren an den Start gegangen und hat noch einmal alles gegeben. Am Ende ist ein  guter 5. Platz rausgekommen.

Joe, jetzt werd erst mal wieder richtig gesund. Das ganze Team wünscht Dir gute Besserung.

publiziert
Apr | 16
2017
Bahnradsport-WM in Hongkong

MAX NIEDERLAG NACH DISQUALIFIKATION FÜNFTER BEI WM

Die Schiedsgerichte meinen es bei dieser WM in Hongkong nicht so gut mit unseren Chemnitzer Sprintassen. Erst die Disqualifikation von Joachim Eilers im Keirin nun für Max Niederlag im Sprint. Da hielt sich für Max auch die Freude über Platz fünf in Grenzen. Kopf hoch Max, du bist auf einem guten Weg und hast gezeigt, was in dir steckt. Ach ja, du bist Fünfter bei einer WM, wir gratulieren dir dennoch ganz herzlich

publiziert
Apr | 14
2017
BAHNRADSPORT-WM in Hong Kong
7. PLATZ FÜR JOACHIM EILERS Puhhh - was soll man sagen. Zunächst war es eine super Halbfinalfahrt, die zum Einzug ins Finale reichte. Dann die Disqualifikation wegen Behinderung und am Ende Platz Sieben beim Keilrin-Rennen der WM in Hongkong. Glückwunsch Jo und nun geht's zum Sprint.
publiziert
Apr | 12
2017
Ehrensache - SPORTLER DES MONATS NICO IHLE
Nach der Bundeswehrwoche, Sportlerehrung durch Innenminister und Eintrag ins goldene Buch der Stadt Chemnitz war es heute soweit. Eisschnellläufer Nico Ihle ist von euch zum Sportler des Monats Februar gewählt worden. Hierfür gab es heute die Urkunde und ein kleines Präsent.

#GoldfuerneueHelden #DeinrundumsorglOSPartner
publiziert
Apr | 08
2017
EHRENSACHE - EINTRAG INS GOLDENE BUCH
Team-Weltmeister Björn Kircheisen wurde heute mit weiteren erfolgreichen Wintersportlern in Klingenthal gebührend empfangen und durfte sich ins goldene Buch der Stadt eintragen. Bürgermeister Thomas Hennig, Vorstandsmitglied im Trägerverein unseres OSP, löste seine Wettversprechen ein und spendierte dem Skiinternat einen Fernseher für den Kraftraum.

#WirfuerD #Sogehtsaechsisch #GoldfuerneueHelden #DeinrundumsorglOSPartner
publiziert
Apr | 08
2017
EHRENSACHE - GALA DES DRESDNER SPORTS
Diese Gala wird allen für immer in Erinnerung bleiben. Mit einem GÄNSEHAUT-MOMENT sorgten die Veranstalter des Stadtsportbundes Dresden und der Stadt Dresden. In der Kategorie "Sonderpreis für herausragende Leistung" wurde Handbikerin Christiane Reppe ausgezeichnet. Dabei kam es zu einem tränenreichen Augenblick. Die Stadt Dresden mit dem Oberbürgermeister Dirk Hilbert an der Spitze organisierte die gestohlene GOLD-Medaille aus Rio wieder und überreichte sie unter Standing Ovations.
Des Weiteren wurden am Samstag im Internationalen Congress Center Dresden Steffi Kriegerstein, Tom Liebscher und die Volleyballerinnen vom Dresdner SC 1898 zur Sportlerin, zum Sportler und zur Mannschaft des Jahres 2016 geehrt. Wir gratulieren ganz herzlich.

#WirfuerD #Sogehtsaechsisch #GoldfuerneueHelden #DeinrundumsorglOSPartner
publiziert
Apr | 06
2017
Europameisterschaften Gewichtheben
MAX LANG MIT BESTLEISTUNG FÜNFTER BEI EM

Mit einem perfekten Wettkampf, 6 gültige Versuche, hebt sich Max Lang vom Chemnitzer AC auf einen sehr guten 5. Platz bei den Europameisterschaften im kroatischen Split. Dabei erzielt der Ex-Sportschüler aus Chemnitz im Reißen (156kg) sowie im olympischen Zweikampf (344kg) neue persönliche Rekorde.

Herzlichen Glückwunsch Max und German Weightlifting.

#WirfuerD #Sogehtsaechsisch #GoldfuerneueHelden #DeinrundumsorglOSPartner
publiziert
Apr | 05
2017
EHRENSACHE - EINTRAG INS GOLDENE BUCH
Ungewöhnliche sportliche Karrieren schaffen ungewöhnliche Ereignisse. So erging es heute Nico Ihle im Chemnitzer Rathaus, denn innerhalb weniger Wochen durfte er sich zum zweiten Mal in das goldene Buch der Stadt eintragen. Unser OSP-Sportwissenschaftler Heiko Schinkitz, gleichzeitig Präsident des Stadtsportbundes Chemnitz, hielt die Laudatio. Herzliche Glückwünsche an Nico und sein Team mit TRainer Klaus Ebert und Bruder Denny.

#WirfuerD #Sogehtsaechsisch #GoldfuerneueHelden #DeinrundumsorglOSPartner
publiziert
Apr | 04
2017
EHRENSACHE - POLIZEI EHRT IHRE SPORTLER
Gleich zwei Veranstaltungen liefen heute fast zeitgleich zu Ehren der Sportlerinnen und Sportler der Polizei. In Bad Endorf wurden im Beisein des Innenministers Lothar de Maizière und DOSB-Präsident Alfons Hörmann die erfolgreichen Wintersportler geehrt. Sachsen war dafür Gastgeber der gesamtdeutschen Ehrung. Diese fand in Dresden statt.

#WirfuerD #Sogehtsaechsisch #DualeKarriere #Bundespolizei #LandespolizeiSachsen
publiziert
Apr | 03
2017
BOOTSTAUFE BEI DEN KANUTEN
Der Kanu Club Dresden e.V. läutete heute mit einer Bootstaufe die neue Wettkampfsaison der Kanuten ein. Gemeinsam mit seinen Partnern, Sponsoren, Medienvertretern und Wegbegleitern wurde ein neuer Katamaran, welcher vom Freistaat Sachsen mitfinanziert wurde, zu Wasser gelassen. OSP-Leiter Thomas Weise durfte bei der Jungfernfahrt auf der Elbe mit an Bord sein. Zuvor tauften die beiden Olympiamedaillengewinner Steffi Kriegerstein und Tom Liebscher das Boot auf den Namen TOKIO 2020.

#WirfuerD #Sogehtsaechsisch #GoldfuerneueHelden #DeinrundumsorglOSPartner
publiziert
Apr | 01
2017
Ehrensache - Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ehrt seine Sportler

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wurden die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2016 geehrt. Die drei Sieger werden am OSP Chemnitz/Dresden betreut. Wir gratulieren ganz herzlich Maxi Just, Justus Strelow und dem Bobteam Francesco Friedrich und freuen uns mit euch. Für Tina Bachmann war es ein emotionaler Abend. Sie wurde verabschiedet, da sie sich für die berufliche Karriere nach dem Leistungssport entschieden hat. Wir wünschen ihr auf diesem Wege alles Gute und viel Erfolg beim Studium an der Polizeihochschule.

Fotos: KSB Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

publiziert
Mär | 30
2017
EHRENSACHE - SPORTLERIN DES MONATS JULIA TAUBITZ
Nach Saisonende und Urlaub war es heute endlich soweit. Julia Taubitz war im Monat Januar zur Sportlerin des Monats von euch gewählt worden. OSP-Leiter Thomas Weise überreichte ihr die Urkunde und ein kleines Präsent.

#GoldfuerneueHelden #DeinrundumsorglOSPartner

publiziert
Mär | 28
2017
EHRENSACHE - SÄCHSISCHE WINTERSPORTLER IM UHRENMUSEUM

"Wir hatten die ZEIT auf unserer Seite." - So die Antwort von Francesco Friedrich auf die Frage von Moderator Torsten vom Wege zum Vorsprung beim Gewinn des Weltmeistertitels im Zweierbob. Ein Satz an einem Ort, wo die Zeit eine wesentliche Rolle spielt - im Deutschen Uhrenmuseum Glashütte. Dort ehrte am gestrigen Abend der Innenminister Markus Ulbig gemeinsam mit dem Landessportbund Sachsen die erfolgreichen sächsischen Wintersportler.

„Was haben wir für einen vorolympischen Winter erlebt? Wir haben mitgefiebert, mitgefühlt und mitgefeiert und wir haben mit Stolz aufgeschaut. Denn Ihr, die es heute hier zu ehren gilt, seid Vorbilder. Vorbilder nicht nur in Sachsen, Vorbilder sich aufzuraffen, ein Ziel zu haben, dieses zu verfolgen und dafür zu kämpfen, aber auch einfach mal sich wieder mehr zu bewegen. Dafür möchten wir uns heute im Namen des Präsidiums, im Namen des gesamten Landessportbundes Sachsen und ich denke auch im Namen aller sportbegeisterter Sachsen herzlich bedanken“, sagte Heike Fischer-Jung, LSB-Vizepräsidentin Leistungssport.

„Sachsen ist eines der erfolgreichsten Wintersportländer. Unsere Sportler haben in den vergangenen Monaten international beeindruckende sportliche Erfolge erzielt. Allein der berauschende Saisonabschluss in der Nordischen Kombination und im Bob wird uns noch lange im Gedächtnis bleiben. Mit der heutigen Ehrung möchten wir den Spitzensportlern genauso danken wie den Trainern, Betreuern und Sportmedizinern, die wesentlich zum Erfolg beitragen. Die sportlichen Höchstleistungen sind nur durch eine hohe Leistungsbereitschaft, hartes Training und die starke Unterstützung von Trainern, Betreuern, Sportmedizinern, Familien und Freunden möglich. Der Freistaat Sachsen unterstützt den Sport mit großen Investitionen in die Sportanlagen, den Landessportbund und den Spitzensport", sagte Sachsens Innenminister Markus Ulbig.

Aktive aus sächsischen Vereinen gewannen in der Saison vor den Spielen von PyeongChang insgesamt 17 Medaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften – siebenmal Gold, sechsmal Silber und viermal Bronze – und erreichten darüber hinaus weitere zwölf Top-Ten-Platzierungen. Hervorzuheben sind dabei aus Sicht des LSB-Landesausschusses Leistungssport die Leistungen von Eric Frenzel, Björn Kircheisen, Francesco Friedrich und Nico Ihle.

Kombinierer Eric Frenzel holte zweimal Gold und einmal Silber bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften, er gewann zum vierten Mal in Folge das Nordic Combined Triple in Seefeld und sicherte sich am Ende der Saison zum fünften Mal – und das in Folge – die Gesamtweltcupwertung, was in der Geschichte der Sportart unerreicht ist. Auch Björn Kircheisen glückte mit Bronze eine WM-Einzelmedaille in der Nordischen Kombination, er gewann zudem mit dem deutschen Team nach vielen Medaillenerfolgen in seiner langen Karriere auch erstmals den Titel.

Francesco Friedrich brachte im vergangenen Winter sowohl den WM-Titel im Zweierbob mit Thorsten Margis (NRW) als auch im großen Schlitten, zusätzlich mit den beiden sächsischen Anschiebern Candy Bauer und Martin Grothkopp, mit nach Haus. Die drei Sachsen trugen sich heute auch ins Goldene Buch des Sports des Freistaats Sachsen ein. Für das Bobteam Friedrich stehen außerdem EM-Gold sowie der Gesamtweltcupsieg im Zweier in der Erfolgsbilanz der Saison.

Eisschnellläufer Nico Ihle gewann bei der Sprint-WM in Korea Silber über 500 Meter und damit seit 26 Jahren die erste Medaille für Deutschland. Hinzu kamen EM-Bronze im Sprint-Mehrkampf und Platz zwei in der Gesamtweltcupwertung im Teamsprint – unter anderem gemeinsam mit seinem Bruder Denny.

 Text/Fotos: J. Meyer/Landessportbund Sachsen

publiziert
Mär | 19
2017
Nordische Kombination-Weltcupfinale in Schonach

Was für eine Dramaturgie am Samstag in Schonach beim traditionellen Schwarzwaldpokal. Eric Frenzel und Johannes Rydzek Biegen gemeinsam auf die Zielgerade, dann kommt Johannes zum Sturz. Eric holt sich seinen 9. Weltcupsieg in dieser Saison und hat vor dem letzten Wettbewerb 54 Punkte Vorsprung.

Und am Sonntag wurde Geschichte geschrieben. Zehnter Saisonsieg, 41. Weltcupsieg in der Karriere, 5facher Weltcupgesamtsieger: Eric Frenzel ist der beste Kombinierer aller Zeiten.

Herzliche Glückwünsche an alle, die diese Geschichte mitschreiben durften.

publiziert
Mär | 19
2017
Bobsport-Weltcup in Pyeongchang

Saisonfinale der Bobsportler in Pyeongchang. Bobteam Friedrich feierte erneut einen Tagessieg im Zweier und sicherte sich gleichzeitig den Gesamtweltcup 2016/2017.

Auch die Kugel für den Gesamtweltcup 2016/2017 in der Kombination aus Zweier und Vierer geht an das Bobteam Francesco Friedrich. Was für eine Saison - Doppelweltmeister, Europameister und zweifacher Gesamtweltcupsieger. Hut ab und Gratulation für das gesamte Team mit den beiden Sachsen Martin Grothkopp und Candy Bauer sowie den Trainern und Betreuern.


publiziert
Mär | 17
2017
Skeleton-Axel Jungk wird Vierter im Gesamtweltcup 2016/2017

Axel Jungk wird Gesamtweltcup-Vierter. Super Leistung! Beim letzten Weltcup in Pyeongchang fährt Axel auf Platz 7 und sichert sich damit den vierten Platz im Gesamtweltcup 2016/2017.

Herzliche Glückwünsche an dich und dein Team.

publiziert
Mär | 13
2017
Wasserspringen-World Series in Guangzhou (CHN)

Sascha Klein (Dresden) und Patrick Hausding (Berlin) sind die Garanten für Edelmetall unter den deutschen Wasserspringern. Das Weltmeister-Duo von 2013 mit Geburtstagskind Hausding (28 Jahre) sicherte sich auch auf der zweiten Station der World Series im chinesischen Guangzhou mit 437,94 Punkten Silber im Synchronspringen der Männer vom Turm. Dabei untermauerte das Duo seine Weltklasse konstant in allen sechs Durchgängen. „Die beiden haben einmal mehr ihre Weltklasse bewiesen – und das am 28. Geburtstag von Patrick“, so Lutz Buschkow, DSV-Chefbundestrainer Wasserspringen. Die neunmaligen Europameister hatten bereits zum Auftakt der Weltserie in Peking (03.03.) Silber für den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) errungen. Auch auf den beiden weiteren Podiumsplätzen gab es keine Veränderung. Gold ging wiederum an die Chinesen Aisen Chen (Doppel-Olympiasieger in Rio) und Hao Yang (463,71), Bronze an Aleksandr Bondar und Viktor Minibaev aus Russland (429,03).

Quelle: Deutscher Schwimmverband e.V.

publiziert
Mär | 13
2017
EISSCHNELLLAUF-Weltcupfinale in Stavanger

Vizeweltmeister Nico Ihle hat den deutschen Eisschnellläufern beim Weltcup-Finale im norwegischen Stavanger einen weiteren Podestplatz gesichert. Der Chemitzer belegte im 1000-m-Rennen in 1:09,42 Minuten den dritten Platz und musste sich nur Weltmeister Kjeld Nuis (Niederlande/1:08,76) und Vincent De Haitre aus Kanada (1:09,28) geschlagen geben.

Am Sonnatg bestätigte er die Top-Saison noch einmal mit Platz drei beim Finale im Teamsprint, was gleichzeitig Platz 3 im Gesamtweltcup im Teamsprint bedeutete.

Wir gratulieren euch ganz herzlich.

publiziert
Mär | 13
2017
Nordische Kombination-Weltcup in OSlo
Sachsenpower in Richtung Saisonfinale. Herzliche Gratulation an Eric Frenzel und Björn Kircheisen zu den Plätzen zwei und drei beim Weltcup in Oslo.
publiziert
Mär | 12
2017
Ehrensache-20. Chemmy

Gestern Abend fand zum 20. mal der Chemmy statt. Sportler des Jahres in Chemnitz wurden Sophie Scheder und Joachim Eilers, Nachwuchssportler wurde Max Heß. Sehr erfreulich ist, dass auch das Ehrenamt ausgezeichnet wurde. Hier konnte der WSV Grüna e. V. diese Ehrung entgegennehmen. Ehrengast war Katarina Witt.

Wir gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Mär | 12
2017
SKISPRINGEN-Weltcup in Oslo

Platz zwei im Team-Springen beim Weltcup in Oslo am legendären Homenkollen mit Richard Freitag in der DSV-Mannschaft.

Wir gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Mär | 07
2017
Kurz vorgestellt- Mandy Lehmann - Unsere Ernährungsberaterin am Standort Dresden und Altenberg

»Charismatisch, selbstbewusst, zielsicher … Bei ihr finden Sie einen ganz besonderen Hedonismus: Genuss auf den Tellern der Vernunft … oder: Warum die Eierschecke kein Feind sein muss. Geballte Ernährungswissenschaft in charmanter Interpretation«

Als Diätassistentin ist Sie seit 2002 in Ihrer eigenen Praxis tätig. Dort finden Ernährungsberatungen- und Coachings statt. Sie ist Mitglied im Bundesverband der Diätassistenten (VDD). In Firmen leitet Sie Ernährungsseminare- und Vorträge und macht unter anderem auch Einzelcoachings im Fachbereich Sport.

- Ernährungsberatung Rehabilitation
- Einzelberatung und Kleingruppen mit ärztl. Verordnung
- individuelle Stoffwechseltypisierung nach Metabolic Typing
- Kurskonzept »Wohlgeformt genießen«
- »Tumaini – Präventionsprogramm« zur Diabetesprävention
- Ausbildung der Präventionsmanager des Tumaini Instiutes
- Projekttage für Krankenkassen und Schule.

Bei Anfragen zum Thema Ernährungsberatung wenden Sie sich bitte an unsere Laufbahnberaterin Frau Aepfler (Standorte Dresden und Altenberg) sowie unseren Laufbahnberater Herrn Kaiser (Standorte Chemnitz, Klingenthal und Oberwiesenthal). 

publiziert
Mär | 07
2017
Neues von ASS

Lebe den Moment! Mit Deinem Peugeot 2008.

Das City-SUV bekommst Du bei unserem Partner, der ASS Athletic Sport Sponsoring, schon ab einer mtl. Komplettrate von nur 229,-€*. Lebe den Moment mit dem Peugeot 2008 und einer überzeugenden Ausstattung inklusive M+S Bereifung.

Peugeot 2008 ab mtl. 229,-€*
1.2 l PureTech Stop&Start, 96 kW (130 PS)

KLICK HIER

Deine mtl. Komplettrate:
- inkl. Versicherung
- inkl. KFZ-Steuer
- inkl. Rundfunkbeitrag
- 12 Monate Vertragslaufzeit
- keine Anzahlung/keine Schlussrate

P.S.: Noch mehr Momente erleben? Kein Thema, den 2008 gibt es auch mit 30.000 km frei pro Jahr! HIER KLICKEN

www.ass-team.net
info@ass-team.net

Telefon: 0234 – 9512840
*Preis inkl. Überführungs- und Zulassungskosten, Kfz-Steuer, Kfz-Versicherung mit Selbstbehalt, Rundfunkbeitrag, gesetzl. MwSt. Anzahlung und Schlussrate fallen nicht an. 20.000 km bis 30.000 km Jahresfreilaufleistung (5.000 Mehrkilometer gegen Aufpreis möglich). Angebot gilt vorbehaltlich etwaiger Änderungen und Irrtümer. Gelieferte Fahrzeuge können von der Abbildung abweichen. Stand: 07.03.2017.

publiziert
Mär | 06
2017
Internationale Hochschule IUBH weitet Kooperation aus

IUBH und Olympiastützpunkte kooperieren bundesweit


Nicht nur sportlich, sondern auch im Studium durchstarten: Diese Möglichkeit bietet die Internationale Hochschule Bad Honnef • Bonn (IUBH) Bundeskader-Athleten bereits seit 2014 durch ihre Kooperation mit dem Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland in Saarbrücken. Nun erweitert die Hochschule ihre Zusammenarbeit bundesweit auf alle 19 deutschen Olympiastützpunkte. Die Vertreter von IUBH und den Olympiastützpunkten Deutschlands unterzeichneten den erweiterten Kooperationsvertrag heute im Rahmen einer Pressekonferenz in Mülheim an der Ruhr.

Mit flexiblem Fernstudium am Online-Campus zum Abschluss


Durch moderne Lernmethoden wie Selbsttests und Lern-Wikis und die Möglichkeit, Prüfungen jederzeit online abzulegen, bekommen die Spitzensportler an der IUBH die Möglichkeit, Studium und Training optimal zu vereinbaren. Dabei können die Athleten zwischen zahlreichen Bachelor- und Masterstudiengängen in unterschiedlichen Zeitmodellen wählen. Das ist besonders für viel beschäftigte und weit reisende Sportler attraktiv.

Bildmaterial (Fotos: Claudia Pauli)
Vetreter der IUBH und der Olympiastützpunkte Deutschlands (v.l. Martin Kranitz, Dieter Domke, Silke Kassner, Prof. Kurt Jeschke, Dr. Sebastian Brückner, Fabian Roth, Anna Weglarz)

Weitere Informationen hier: 
publiziert
Mär | 05
2017
Leichtathletik-Hallen-EM in Belgrad

Fünf Monate vor den Weltmeisterschaften in London ist der Chemnitzer Schützling von Harry Marusch Max Heß mit dem deutschen Rekord von 17,52 Metern in die Qualifikation gestartet - im Finale zeigte der Youngster aber Nerven und holte mit 17,12 Meter die Bronzemedaille.

Wir gratulieren ganz herzlich.

publiziert
Mär | 04
2017
Leichtathletik-Hallen-EM in Belgrad

Damit ist sein Medaillensatz bei Hallen-Europameisterschaften komplett: Mit 21,30 Metern holt David Storl die Bronzemedaille bei der Hallen-Europameisterschaften in Belgrad.

Herzliche Glückwünsche an Dich und Deinen Trainer Sven Lang.

publiziert
Mär | 04
2017
Leichtathletik-Hallen-EM in Belgrad

Was für ein Hop, Step, Jump auf 14,37m von der Chemnitzerin Kristin Gierisch. Damit bleibt der Schützling von Harry Marusch unserem Slogan treu: GOLD FÜR NEUE HELDEN. In der Belgrader Halle wird Kristin die erste deutsche Europameisterin.

Ihre Teamkameradin Jenny Elbe aus Dresden erreichte am Ende mit 14,12 Metern den 6.Platz.

Ganz herzliche Glückwünsche an euch und das gesamte Team.

publiziert
Mär | 03
2017
Leichtathletik-Hallen-EM in Belgrad
Heute beginnt die Hallen EM unserer Leichtathleten in Belgrad. Mit dabei ist auch unser Physiotherapeut Christian. Wir drücken Euch die Daumen und wünschen viel Erfolg.
publiziert
Mär | 03
2017
Nordische Kombination-WM in Lahti
Sie haben es wieder getan. Im vierten und letzten Wettbewerb der Nordisch Kombinierer bei den Weltmeisterschaften im finnischen Lahti gewinnen Johannes Rydzek und Eric Frenzel Gold im Team-Sprint. RESPEKT vor beiden Athleten und herzliche Glückwünsche an das gesamte Team.
publiziert
Mär | 02
2017
Eisschnelllauf-herzliche Begrüßung für Nico Ihle und Klaus Ebert

Der Chemnitzer Nico Ihle, welcher bei der Eisschnelllauf-WM auf der Olympiabahn von 2018, in Gangneung (Südkorea), Silber über 500 Meter gewann, ist zurück in der Heimat. Thomas Weise begrüßte Nico zusammen mit seinem Trainer Klaus Ebert ganz herzlich und gratuliert persönlich noch einmal zum Gewinn der Silbermedaille.

Wir drücken Dir, lieber Nico natürlich auch noch einmal zum Weltcupfinale in Chelyabinsk (RUS) alle Daumen und wünschen viel Erfolg.

publiziert
Mär | 01
2017
Biathlon-JWM in Osrblie (SLO)

Der Altenberger Biathlet Justus Strelow holt mit der deutschen Staffel die Bronzemedaille bei den Junioren-Welmeisterschaften im slowakischen Osrblie.

Wir gratulieren Jutus sowie dem Team zu diesem Erfolg.

publiziert
Feb | 28
2017
Bahnradsport-Weltcup in Los Angeles

Max Niederlag hat seinen zweiten Platz im Sprint von der Vorwoche beim Weltcup in Los Angeles wiederholt und kann sich über ein gelungenes Comeback freuen. Wie schon in Cali unterlag er im Finale dem Russen Denis Dmitriev, allerdings waren in Kalifornien drei Wertungsläufe nötig.

Wir freuen uns mit dir, Max, herzliche Glückwünsche an dich und dein Trainerteam in Chemnitz.

publiziert
Feb | 26
2017
Skeleton-Weltmeisterschaft in Königssee

Endlich... Nach vielen vierten Plätzen und deutscher Medaillenabstinenz seit fünf Jahren wird Axel Jungk Vizeweltmeister im Skeleton bei der Heim-WM in Königsee. Super Axel, wir sind stolz auf dich und gratulieren dir ganz herzlich.

publiziert
Feb | 26
2017
Ski Nordisch-Weltmeisterschaft in Lahti

WAHNSINN - die deutschen Kombinierer habens gerockt. Gold für Team Deutschland bei WM in Lahti. Da muss einer der vier Sportler 15 Medaillen gewinnen, bevor die sechzehnte GOLDEN glänzt.

Herzliche Glückwünsche an Björn Kircheisen, Eric Frenzel, Fabian Rießle und Johannes Rydzek.

publiziert
Feb | 26
2017
BOBSPORT-Weltmeisterschaft in Königssee

Was für ein goldener Sonntag... Nach dem super Erfolg der Kombinierer ging der Goldregen bei der Weltmeisterschaft in Königssee weiter. 

In dem historisches Rennen werden am Ende zeitgleich  die Bobteams Lochner und Friedrich Weltmeister . Das gab es noch nie in der 93 Jahre währenden WM-Geschichte. Genauso wenig wie einen deutschen Dreifachtriumph bei den Männern, den das Team Walther sicherte sich die Bronzemedaille und machte somit den Dreifacherfolg perfekt.

Wir gratulieren Euch ganz herzlich.

Aktuelles
2018
Feb | 19
Olympische Winrspiele-2er Bob Herren
GOLD FÜR DEUTSCHLAND Was waren das für zwei spannende Tage, die unsere Bobsportler uns bereitet haben. Gestern noch Bobteam Walther in Führung liegend, heute dann die...
Termine
Dienstag
06
03
biathlon-weltcup in kontiolathi (FIN)
Galerie
Chemnitz
Eislauf – Eiskunstlaufen Eislauf – Eisschnelllauf Gewichtheben Leichtathletik Radsport – Bahnrennen Ringen – Freistil Schwimmsport – Schwimmen Schwimmsport – Wasserball Turnsport – Kunstturnen
Dresden
Eislauf – Shorttrack Kanusport – Kanurennsport Leichtathletik Rudern Schwimmsport – Kunst- und Turmspringen Schwimmsport – Schwimmen Schwimmsport – Synchronschwimmen Schwimmsport – Wasserball Volleyball – Beachvolleyball Volleyball – Volleyball
Klingenthal
Skisport – Ski Nordisch – Nord. Kombination Skisport – Ski Nordisch – Skilanglauf Skisport – Ski Nordisch – Skispringen
Oberwiesenthal
Biathlon Rennrodeln Skisport – Ski Alpin Skisport – Ski Nordisch – Nord. Kombination Skisport – Ski Nordisch – Skilanglauf Skisport – Ski Nordisch – Skispringen
Altenberg
Biathlon Bobsport - Bobfahren Bobsport – Skeleton Radsport – Mountainbike Rennrodeln