Bundeswehr
publiziert
Feb | 05
2016
Sportfördergruppe der Bundeswehr

"Mein Ziel sind die Olympischen Spiele 2018 im koreanischen Pyeongchang und da will ich über 500 Meter oder 1000 Meter ganz oben auf dem Treppchen stehen." Hauptfeldwebel Nico Ihle, Eisschenllläufer, Sportfördergruppe Frankenberg

Die Bundeswehr unterstützt Spitzensportler der Bundesrepublik Deutschland im Training und im Wettkampf. In der Frankenberger Sportfördergruppe, die 1993 gegründet wurde, sind mehr als 50 Sportler in zwölf Sportarten organisiert. Zur Sportfördergruppe gehören auch Trainer, Techniker und Physiotherapeuten.

Karrieremöglichkeit: Spitzensportler

Ein Spitzensportler der Bundeswehr hat eine verkürzte Grundausbildung von sechs Wochen. Danach ist seine Zeit bei der Bundeswehr in etwa 70 Prozent Sport und 30 Prozent Militär unterteilt. In dem sportlichen Teil bereitet sich der Athlet nur auf Wettkämpfe vor und trainiert in seinem normalen Verein.

Zum militärischen Teil der Bundeswehrsportler zählen Lehrgänge und Weiterbildungen sowie militärische Übungen wie bei einem normalen Soldaten. Diese Übungen werden auch vom Regiepersonal der Sportfördergruppe organisiert, wie beispielsweise ein Schießtraining.

Die Athleten haben die Möglichkeit innerhalb von fünf Jahren eine Ausbildung zum Feldwebel zu durchlaufen und dadurch eine abgeschlossene Ausbildung zu erhalten. Des Weiteren kann jeder Soldat den Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr in Anspruch nehmen, wo er optimal auf eine berufliche Zukunft im Zivilleben vorbereitet wird. Das erleichtert die Jobsuche.

Sportfödergruppe Frankenberg
Wettiner Kaserne
Äußere Freiberger Straße 30
09669 Frankenberg/Sachsen
Telefon: 037206 39-2631
Fax: 037206 39-2639
E-Mail: SportFGrpFrankenbergEingang@Bundeswehr.org

Aktuelles
2017
Nov | 23
Sachsen wählt - Sportler des Jahres 2017 gesucht!
Der Landessportbund Sachsen (LSB) hat seine Umfrage nach Sachsens „Sportlern des Jahres 2017“ gestartet. Die je zehn nominierten Sportlerinnen, Sportler und Teams wurden heute...
Termine
Dienstag
23
01
Zweite Nominierung Olympische Winterspiele
Galerie
Chemnitz
Eislauf – Eiskunstlaufen Eislauf – Eisschnelllauf Gewichtheben Leichtathletik Radsport – Bahnrennen Ringen – Freistil Schwimmsport – Schwimmen Schwimmsport – Wasserball Turnsport – Kunstturnen
Dresden
Eislauf – Shorttrack Kanusport – Kanurennsport Leichtathletik Rudern Schwimmsport – Kunst- und Turmspringen Schwimmsport – Schwimmen Schwimmsport – Synchronschwimmen Schwimmsport – Wasserball Volleyball – Beachvolleyball Volleyball – Volleyball
Klingenthal
Skisport – Ski Nordisch – Nord. Kombination Skisport – Ski Nordisch – Skilanglauf Skisport – Ski Nordisch – Skispringen
Oberwiesenthal
Biathlon Rennrodeln Skisport – Ski Alpin Skisport – Ski Nordisch – Nord. Kombination Skisport – Ski Nordisch – Skilanglauf Skisport – Ski Nordisch – Skispringen
Altenberg
Biathlon Bobsport - Bobfahren Bobsport – Skeleton Radsport – Mountainbike Rennrodeln